Der König von Salem, der Abraham Brot und Wein entgegentrug, als dieser vom Sieg über Kedor-Laomer und dessen Bundesgenossen zurückkehrte (1. Mo 14,18-24). Zugleich wird er als Priester des Allerhöchsten bezeichnet.

Die Bibel sieht in ihm, der ohne nachweisbare Priesterabstammung auftritt (vgl. Esra 2,59.62) und ebenso unvermittelt verschwindet, ein Vorbild Christi (Hebr 5,6.10; 6,20; 7). Das Priestertum Melchisedeks steht über dem Aarons, denn Melchisedek segnete Abraham, und Abraham, der Vorfahre Aarons, gab Melchisedek den Zehnten, womit er ihn als Priester anerkannte. David schaut seinen Herrn, den Messias, als Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks (Ps 110,4).

Melchisedek hat das Judentum immer wieder beschäftigt. BEi den Essenern sah man in ihm eine himmlische Gestalt, ein Engelwesen. Übersetzt heißt der Name König der Gerechtigkeit« oder (Mein) König ist Gerechtigkeit.