TAG 91

 

INFORMATIONEN

FRAGEN

  • Wie sollte Israel mit den Bewohnern des Landes Kanaan umgehen?
  • Nach welcher Methode sollte das Land Kanaan unter den neun Stämmen Israels und dem halben Stamm Manasse aufgeteilt werden?

BIBELTEXT

4. MOSE 33-34

Dies sind die Züge der Kinder Israel, die aus dem Land Ägypten ausgezogen sind nach ihren Heeren, unter der Hand Moses und Aarons. Und Mose schrieb ihre Auszüge auf, nach ihren Zügen, nach dem Befehl des HERRN; und dies sind ihre Züge, nach ihren Auszügen: Sie brachen auf von Raemses im ersten Monat, am fünfzehnten Tag des ersten Monats. Am nächsten Tag nach dem Passah zogen die Kinder Israel aus mit erhobener Hand, vor den Augen aller Ägypter, als die Ägypter diejenigen begruben, die der HERR unter ihnen geschlagen hatte, alle Erstgeborenen; und der HERR hatte an ihren Göttern Gericht geübt.

Und die Kinder Israel brachen auf von Raemses und lagerten in Sukkot.
Und sie brachen auf von Sukkot und lagerten in Etam, das am Rand der Wüste <liegt>.
Und sie brachen auf von Etam und wandten sich nach Pi-Hachirot, das Baal-Zephon gegenüber <liegt>, und lagerten vor Migdol.
Und sie brachen auf von Hachirot und zogen mitten durchs Meer zur Wüste hin, und sie zogen drei Tagereisen in der Wüste Etam und lagerten in Mara.
Und sie brachen auf von Mara und kamen nach Elim; und in Elim waren zwölf Wasserquellen und siebzig Palmen; und sie lagerten dort.
Und sie brachen auf von Elim und lagerten am Schilfmeer.
Und sie brachen auf vom Schilfmeer und lagerten in der Wüste Sin.
Und sie brachen auf aus der Wüste Sin und lagerten in Dophka.
Und sie brachen auf von Dophka und lagerten in Alusch.
Und sie brachen auf von Alusch und lagerten in Rephidim; und das Volk hatte dort kein Wasser zu trinken.
Und sie brachen auf von Rephidim und lagerten in der Wüste Sinai.
Und sie brachen auf aus der Wüste Sinai und lagerten in Kibrot-Hattaawa.
Und sie brachen auf von Kibrot-Hattaawa und lagerten in Hazerot.
Und sie brachen auf von Hazerot und lagerten in Ritma.
Und sie brachen auf von Ritma und lagerten in Rimmon-Perez.
Und sie brachen auf von Rimmon-Perez und lagerten in Libna.
Und sie brachen auf von Libna und lagerten in Rissa.
Und sie brachen auf von Rissa und lagerten in Kehelata.
Und sie brachen auf von Kehelata und lagerten am Berg Schepher.
Und sie brachen auf vom Berg Schepher und lagerten in Harada.
Und sie brachen auf von Harada und lagerten in Makhelot.
Und sie brachen auf von Makhelot und lagerten in Tachat.
Und sie brachen auf von Tachat und lagerten in Terach.
Und sie brachen auf von Terach und lagerten in Mitka.
Und sie brachen auf von Mitka und lagerten in Haschmona.
Und sie brachen auf von Haschmona und lagerten in Moserot.
Und sie brachen auf von Moserot und lagerten in Bne-Jaakan.
Und sie brachen auf von Bne-Jaakan und lagerten in Hor-Gidgad.
Und sie brachen auf von Hor-Gidgad und lagerten in Jotbata.
Und sie brachen auf von Jotbata und lagerten in Abrona.
Und sie brachen auf von Abrona und lagerten in Ezjon-Geber.
Und sie brachen auf von Ezjon-Geber und lagerten in der Wüste Zin, das ist Kades.
Und sie brachen auf von Kades und lagerten am Berg Hor, am Rand des Landes Edom.

Und Aaron, der Priester, stieg auf den Berg Hor nach dem Befehl des HERRN; und er starb dort im vierzigsten Jahr nach dem Auszug der Kinder Israel aus dem Land Ägypten, im fünften Monat, am Ersten des Monats. Und Aaron war 123 Jahre alt, als er auf dem Berg Hor starb.

Und der Kanaaniter, der König von Arad, der im Süden im Land Kanaan wohnte, hörte vom Kommen der Kinder Israel.
Und sie brachen auf vom Berg Hor und lagerten in Zalmona.
Und sie brachen auf von Zalmona und lagerten in Punon.
Und sie brachen auf von Punon und lagerten in Obot.
Und sie brachen auf von Obot und lagerten in Ijje-Abarim, an der Grenze von Moab.
Und sie brachen auf von Ijjim und lagerten in Dibon-Gad.
Und sie brachen auf von Dibon-Gad und lagerten in Almon-Diblataim.
Und sie brachen auf von Almon-Diblataim und lagerten am Gebirge Abarim vor Nebo.
Und sie brachen auf vom Gebirge Abarim und lagerten in den Ebenen Moabs, am Jordan von Jericho.
Und sie lagerten am Jordan, von Beth-Jesimot bis Abel-Sittim in den Ebenen Moabs.

Und der HERR redete zu Mose in den Ebenen Moabs, am Jordan von Jericho, und sprachRede zu den Kindern Israel und sprich zu ihnen: Wenn ihr über den Jordan in das Land Kanaan zieht, so sollt ihr alle Bewohner des Landes vor euch vertreiben und alle ihre Bildwerke zerstören; und alle ihre gegossenen Bilder sollt ihr zerstören, und alle ihre Höhen sollt ihr vertilgen; und ihr sollt das Land in Besitz nehmen und darin wohnen, denn euch habe ich das Land gegeben, es zu besitzen. Und ihr sollt das Land durch das Los als Erbteil empfangen, nach euren Familien: Den Vielen sollt ihr ihr Erbteil mehren, und den Wenigen sollt ihr ihr Erbteil mindern; wohin das Los einem fällt, das soll ihm gehören; nach den Stämmen eurer Väter sollt ihr erben. Wenn ihr aber die Bewohner des Landes nicht vor euch vertreibt, so werden diejenigen, die ihr von ihnen übrig lasst, zu Dornen in euren Augen und zu Stacheln in euren Seiten werden, und sie werden euch bedrängen in dem Land, in dem ihr wohnt. Und es wird geschehen: So wie ich gedachte, ihnen zu tun, werde ich euch tun.

4. Mose 34

Und der HERR redete zu Mose und sprach:
Gebiete den Kindern Israel und sprich zu ihnen: Wenn ihr in das Land Kanaan kommt, so ist dies das Land, das euch als Erbteil zufallen soll: das Land Kanaan nach seinen Grenzen.

Und die Südseite soll euch sein von der Wüste Zin an, Edom entlang, und die Südgrenze soll euch sein vom Ende des Salzmeeres im Osten. Und die Grenze soll sich euch südlich von der Anhöhe Akrabbim wenden und nach Zin hinübergehen, und ihr Ende sei südlich von Kades-Barnea; und sie laufe nach Hazar-Addar hin und gehe hin über nach Azmon; und die Grenze wende sich von Azmon zum Bach Ägyptens, und ihr Ende sei zum Meer hin.

Und die Westgrenze: Sie sei euch das große Meer und die Küste; das soll euch die Westgrenze sein.

Und dies soll euch die Nordgrenze sein: Vom großen Meer aus sollt ihr euch eine Grenzlinie bis zum Berg Hor ziehen; vom Berg Hor sollt ihr eine Grenzlinie ziehen, bis man nach Hamat kommt, und das Ende der Grenze sei nach Zedad hin; und die Grenze laufe nach Siphron hin, und ihr Ende sei bei Hazar-Enan. Das soll euch die Nordgrenze sein.

Und als Ostgrenze sollt ihr euch eine Grenzlinie von Hazar-Enan nach Schepham ziehen. Und die Grenze gehe hinab von Schepham nach Ribla, östlich von Ajin; und die Grenze gehe hinab und stoße an die Seite des Sees Kinnereth im Osten; und die Grenze gehe an den Jordan hinab, und ihr Ende sei am Salzmeer. Das soll euer Land sein nach seinen Grenzen ringsum.

Und Mose gebot den Kindern Israel und sprach: Das ist das Land, das ihr durch das Los als Erbteil empfangen sollt, das der HERR den neun Stämmen und dem halben Stamm zu geben geboten hat. Denn der Stamm der Kinder der Rubeniter nach ihren Vaterhäusern und der Stamm der Kinder der Gaditer nach ihren Vaterhäusern und die Hälfte des Stammes Manasse, die haben ihr Erbteil empfangen. Die zwei Stämme und der halbe Stamm haben ihr Erbteil empfangen diesseits des Jordan von Jericho, nach Osten, gegen Sonnenaufgang.

Und der HERR redete zu Mose und sprach:
Dies sind die Namen der Männer, die euch das Land als Erbe austeilen sollen: Eleasar, der Priester, und Josua, der Sohn Nuns. Und ihr sollt von <jedem> Stamm je einen Fürsten nehmen, um das Land als Erbe auszuteilen. Und dies sind die Namen der Männer: für den Stamm Juda: Kaleb, der Sohn Jephunnes; und für den Stamm der Kinder Simeon: Samuel, der Sohn Ammihuds; für den Stamm Benjamin: Elidad, der Sohn Kislons; und für den Stamm der Kinder Dan ein Fürst: Bukki, der Sohn Joglis; für die Söhne Josephs: für den Stamm der Kinder Manasse ein Fürst: Hanniel, der Sohn Ephods, und für den Stamm der Kinder Ephraim ein Fürst: Kemuel, der Sohn Schiphtans; und für den Stamm der Kinder Sebulon ein Fürst: Elizaphan, der Sohn Parnaks; und für den Stamm der Kinder Issaschar ein Fürst: Paltiel, der Sohn Assans; und für den Stamm der Kinder Aser ein Fürst: Achihud, der Sohn Schelomis; und für den Stamm der Kinder Naphtali ein Fürst: Pedahel, der Sohn Ammihuds. Diese sind es, denen der HERR gebot, den Kindern Israel ihr Erbe im Land Kanaan auszuteilen.

 

MEINE ANTWORTEN

Wie sollte Israel mit den Bewohnern des Landes Kanaan umgehen?

  • die Bewohner des Landes sollen vertrieben werden (4. Mo 33,52)
  • Götzen und gegossene Bilder sollen vernichtet werden (4. Mo 33,52)
  • alle Kultstätten auf den Höhen sollen vernichtet werden (4. Mo 33,52)
  • sollen das Land in Besitz nehmen (4. Mo 33,53)

Nach welcher Methode sollte das Land Kanaan unter den neun Stämmen Israels und dem halben Stamm Manasse aufgeteilt werden?

  • durch Los (4. Mo 33,54)
  • durch Größe des Stammes (4. Mo 33,52)

INFORMATIONEN

WEITERFÜHRENDE DOKUMENTE