TAG 113

INFORMATIONEN

FRAGEN

  • Wie viele Städte im Lande Kanaan schlossen Frieden mit Israel?
  • Wie viele Könige wurden von Israel besiegt?

BIBELTEXT

Josua 11-12

Und es geschah, als Jabin, der König von Hazor, es hörte, sandte er zu Jobab, dem König von Madon, und zum König von Schimron und zum König von Akschaph und zu den Königen, die nördlich im Gebirge waren, und in der Ebene südlich von Kinneroth und in der Niederung und im Hügelgebiet von Dor im Westen, zu den Kanaanitern im Osten und im Westen und zu den Amoritern und zu den Hethitern und den Perisitern und den Jebusitern im Gebirge und zu den Hewitern am Fuß des Hermon im Land Mizpa. Und sie zogen aus, sie und alle ihre Lager mit ihnen, ein großes Volk, wie der Sand, der am Ufer des Meeres ist, an Menge, und sehr viele Pferde und Wagen. Und alle diese Könige trafen zusammen und kamen und lagerten miteinander am Wasser Merom, um mit Israel zu kämpfen.

Da sprach der HERR zu Josua: Fürchte dich nicht vor ihnen, denn morgen um diese Zeit will ich sie allesamt erschlagen vor Israel hingeben: Ihre Pferde sollst du lähmen und ihre Wagen mit Feuer verbrennen. Und Josua, und alles Kriegsvolk mit ihm, kam plötzlich über sie am Wasser Merom, und sie überfielen sie. Und der HERR gab sie in die Hand Israels, und sie schlugen sie und jagten ihnen nach bis Sidon, der großen <Stadt>, und bis Misrephot-Majim, und bis in die Talebene von Mizpe im Osten; und sie schlugen sie, bis ihnen kein Entronnener übrig blieb. Und Josua tat ihnen, so wie der HERR ihm gesagt hatte: Ihre Pferde lähmte er, und ihre Wagen verbrannte er mit Feuer.

Und Josua kehrte in jener Zeit zurück und nahm Hazor ein, und seinen König erschlug er mit dem Schwert; denn Hazor war vorher die Hauptstadt all dieser Königreiche. Und sie schlugen alle Seelen, die darin waren, mit der Schärfe des Schwertes und verbannten sie: Nichts blieb übrig, was Odem hatte; und Hazor verbrannte er mit Feuer. Und alle Städte dieser Könige, samt allen ihren Königen, nahm Josua ein und schlug sie mit der Schärfe des Schwertes <und> verbannte sie, so wie Mose, der Knecht des HERRN, geboten hatte. Nur alle Städte, die auf ihrem Hügel standen, verbrannte Israel nicht; Hazor ausgenommen, <das> verbrannte Josua. Und alle Beute dieser Städte und das Vieh plünderten die Kinder Israel für sich; doch alle Menschen schlugen sie mit der Schärfe des Schwertes, bis sie sie vertilgt hatten: Sie ließen nichts übrig, was Odem hatte. Wie der HERR Mose, seinem Knecht, geboten hatte, so gebot Mose Josua, und so tat Josua; er ließ nichts fehlen von allem, was der HERR Mose geboten hatte.

Und Josua nahm dieses ganze Land: das Gebirge und den ganzen Süden und das ganze Land Gosen und die Niederung und die Ebene, und das Gebirge Israel und seine Niederung, vom kahlen Gebirge, das nach Seir aufsteigt, bis Baal-Gad in der Talebene des Libanon, am Fuß des Berges Hermon; und alle ihre Könige ergriff er und erschlug sie und tötete sie. Lange Zeit führte Josua Krieg mit allen diesen Königen. Es war keine Stadt, die sich den Kindern Israel friedlich ergab, außer den Hewitern, die in Gibeon wohnten; alles nahmen sie mit Krieg ein. Denn von dem HERRN war es, dass sie ihr Herz verhärteten zum Kampf mit Israel, damit sie verbannt würden, ohne dass ihnen Gnade widerführe, sondern damit sie vertilgt würden, so wie der HERR Mose geboten hatte.

Und Josua kam in jener Zeit und rottete die Enakim aus vom Gebirge, von Hebron, von Debir, von Anab und vom ganzen Gebirge Juda und vom ganzen Gebirge Israel: Mit ihren Städten verbannte sie Josua. Es blieben keine Enakim im Land der Kinder Israel übrig; nur in Gaza, in Gat und in Asdod blieben sie übrig. Und <so> nahm Josua das ganze Land ein, nach allem, was der HERR zu Mose geredet hatte; und Josua gab es Israel zum Erbteil, nach ihren Abteilungen, nach ihren Stämmen.

Josua 12

Und das Land hatte Ruhe vom Krieg. Und dies sind die Könige des Landes, die die Kinder Israel schlugen und deren Land sie in Besitz nahmen jenseits des Jordan, gegen Sonnenaufgang, vom Bach Arnon bis zum Berg Hermon, und die ganze Ebene im Osten: Sihon, der König der Amoriter, der in Hesbon wohnte; er herrschte von Aroer an, das am Ufer des Baches Arnon <liegt>, und zwar von der Mitte des Bachtals an, und über das halbe Gilead bis an den Bach Jabbok, die Grenze der Kinder Ammon, und über die Ebene bis an den See Kinneroth, im Osten, und bis an das Meer der Ebene, das Salzmeer, im Osten, nach Beth-Jesimot hin, und im Süden unter den Abhängen des Pisga; und das Gebiet Ogs, des Königs von Basan, vom Überrest der Rephaim, der in Astarot und in Edrei wohnte; und er herrschte über den Berg Hermon und über Salka und über das ganze Basan bis an die Grenze der Gesuriter und der Maakatiter und <über> das halbe Gilead <bis an> die Grenze Sihons, des Königs von Hesbon. Mose, der Knecht des HERRN, und die Kinder Israel schlugen sie; und Mose, der Knecht des HERRN, gab das Land als Besitztum den Rubenitern und den Gaditern und dem halben Stamm Manasse.

Und dies sind die Könige des Landes, die Josua und die Kinder Israel schlugen diesseits des Jordan, nach Westen hin, von Baal-Gad in der Talebene des Libanon bis an das kahle Gebirge, das nach Seir aufsteigt (und Josua gab das Land den Stämmen Israels als Besitztum, nach ihren Abteilungen, im Gebirge und in der Niederung und in der Ebene und an den Abhängen und in der Wüste und im Süden: die Hethiter und die Amoriter und die Kanaaniter, die Perisiter, die Hewiter und die Jebusiter):

der König von Jericho, einer; der König von Ai, das zur Seite von Bethel <liegt>, einer;
der König von Jerusalem, einer; der König von Hebron, einer;
der König von Jarmut, einer; der König von Lachis, einer;
der König von Eglon, einer; der König von Geser, einer;
der König von Debir, einer; der König von Geder, einer;
der König von Horma, einer; der König von Arad, einer;
der König von Libna, einer; der König von Adullam, einer;
der König von Makkeda, einer; der König von Bethel, einer;
der König von Tappuach, einer; der König von Hepher, einer;
der König von Aphek, einer; der König von Lascharon, einer;
der König von Madon, einer; der König von Hazor, einer;
der König von Schimron-Meron, einer; der König von Akschaph, einer;
der König von Taanak, einer; der König von Megiddo, einer;
der König von Kedesch, einer; der König von Jokneam, am Karmel, einer;
der König von Dor, im Hügelgebiet von Dor, einer; der König von Gojim in Gilgal, einer;
der König von Tirza, einer. Alle Könige waren einunddreißig.

MEINE ANTWORTEN

Wie viele Städte im Lande Kanaan schlossen Frieden mit Israel?

  • eine Stadt (Gibeon) (Jos 11,19)

Wie viele Könige wurden von Israel besiegt?

  • 1 (Jos 12,2-6) + 31 (Jos 12,7-24)
    • Sihon der König der Amoriter (Jos 12,2)
    • König von Jericho (Jos 12,9)
    • König von Ai (Jos 12,9)
    • König von Jerusalem (Jos 12,10)
    • König von Hebron (Jos 12,10)
    • König von Jarmut (Jos 12,11)
    • König von Lachisch (Jos 12,11)
    • König von Eglon (Jos 12,12)
    • König von Geser (Jos 12,12)
    • König von Debir (Jos 12,13)
    • König von Geder (Jos 12,13)
    • König von Horma (Jos 12,14)
    • König von Arad (Jos 12,14)
    • König von Libna (Jos 12,15)
    • König von Adullam (Jos 12,15)
    • König von Makkeda (Jos 12,16)
    • König von Bethel (Jos 12,16)
    • König von Tappuach (Jos 12,17)
    • König von Hefer (Jos 12,17)
    • König von Afek (Jos 12,18)
    • König von Scharon (Jos 12,18)
    • König von Madon (Jos 12,19)
    • König von Hazor (Jos 12,19)
    • König von Schimron-Meron (Jos 12,20)
    • König von Achschaf (Jos 12,20)
    • König von Taanach (Jos 12,21)
    • König von Megiddo (Jos 12,21)
    • König von Kedesch (Jos 12,22)
    • König von Jokneam am Karmel (Jos 12,22)
    • König von Dor (Jos 12,23)
    • König von Gojim zu Gilgal (Jos 12,23)
    • König von Tirza (Jos 12,33)

INFORMATIONEN

WEITERFÜHRENDE DOKUMENTE

Wer findet mehr? Einfach mal anschreiben!

Dei List der Gibeoniter