TAG 136

INFORMATIONEN

FRAGEN

  • Ab Kapitel 4 werden die Geschlechtsregister der einzelnen Stämme Israels genannt. Dabei wird Jabez besonders hervorgehoben. Welche Gebetserhörung erlebte er?
  • Wie erlebten die Stämme Ruben, Gad und der halbe Stamm Manasse Gottes Hilfe im Kampf gegen die Hagariter?

BIBELTEXT

1. Chronik 4-5

Die Söhne Judas: Perez, Hezron und Karmi und Hur und Schobal. Und Reaja, der Sohn Schobals, zeugte Jachat; und Jachat zeugte Achumai und Lahad. Das sind die Familien der Zorhatiter.

Und diese <sind vom> Vater Etams: Jisreel und Jischma und Jidbasch; und der Name ihrer Schwester: Hazlelponi; und Pnuel, der Vater Gedors; und Eser, der Vater Huschas. Das sind die Söhne Hurs, des Erstgeborenen der Ephrata, des Vaters von Bethlehem.

Und Aschchur, der Vater Tekoas, hatte zwei Frauen: Helea und Naara. Und Naara gebar ihm Achussam und Hepher und Temni und Achaschtari. Das sind die Söhne Naaras. Und die Söhne Heleas: Zeret, Jizchar und Ethnan.

Und Koz zeugte Anub und Zobeba und die Familien Acharchels, des Sohnes Harums. Und Jabez war geehrter als seine Brüder; und seine Mutter gab ihm den Namen Jabez, indem sie sprach: Mit Schmerzen habe ich ihn geboren. Und Jabez rief zu dem Gott Israels und sprach: Wenn du mich reichlich segnest und meine Grenze erweiterst und deine Hand mit mir ist, und du das Böse fern hältst, dass kein Schmerz mich trifft! Und Gott ließ kommen, was er erbeten hatte.

Und Kelub, der Bruder Schuchas, zeugte Mechir; er war der Vater Eschtons. Und Eschton zeugte Beth-Rapha und Paseach und Techinna, den Vater der Stadt des Nahas; das sind die Männer von Reka.

Und die Söhne des Kenas: Othniel und Seraja. Und die Söhne Othniels: Hatat. Und Meonotai zeugte Ophra; und Seraja zeugte Joab, den Vater des Tals der Handwerker, denn sie waren Handwerker.

Und die Söhne Kalebs, des Sohnes Jephunnes: Iru, Ela und Naam. Und die Söhne Elas: Kenas.

Und die Söhne Jehallelels: Siph und Sipha, Tirja und Asarel.

Und die Söhne Esras: Jeter und Mered und Epher und Jalon. Und sie wurde schwanger <und gebar> Mirjam und Schammai und Jischbach, den Vater Eschtemoas. Und seine Frau, die Jüdin, gebar Jered, den Vater Gedors, und Heber, den Vater Sokos, und Jekutiel, den Vater Sanoachs. Und dies sind die Söhne der Bitja, der Tochter des Pharaos, die Mered genommen hatte.

Und die Söhne der Frau Hodijas, der Schwester Nachams: der Vater Kehilas, der Garmiter, und Eschtemoa, der Maakatiter.

Und die Söhne Schimons: Amnon und Rinna, Ben-Chanan und Tilon. Und die Söhne Jischeis: Sochet und Ben-Sochet.

Die Söhne Schelas, des Sohnes Judas: Gher, der Vater Lekas, und Laeda, der Vater Mareschas; und die Familien des Hauses der Byssusarbeiter vom Haus Aschbea; und Jokim und die Männer von Koseba; und Joas und Saraph, die über Moab herrschten; und Jaschubi-Lechem. Die Berichte sind aber alt. Das waren die Töpfer und die Bewohner von Pflanzungen und Mauern; sie wohnten dort beim König in seinem Dienst.

Die Söhne Simeons: Nemuel und Jamin, Jarib, Serach, Saul; dessen Sohn Schallum, dessen Sohn Mibsam, dessen Sohn Mischma. Und die Söhne Mischmas: dessen Sohn Hamuel, dessen Sohn Sakkur, dessen Sohn Simei. Und Simei hatte sechzehn Söhne und sechs Töchter; aber seine Brüder hatten nicht viele Söhne, und alle ihre Familien vermehrten sich nicht so sehr wie die Söhne Judas. Und sie wohnten in Beerseba und Molada und Hazar-Schual und in Bilha und in Ezem und in Tolad und in Bethuel und in Horma und in Ziklag und in Beth-Markabot und in Hazar-Susim und in Beth-Birei und in Schaaraim. Das waren ihre Städte, bis David König wurde. Und ihre Dörfer: Etam und Ajin, Rimmon und Token und Aschan: fünf Städte,  samt allen ihren Dörfern, die rings um diese Städte waren, bis nach Baal hin. Das waren ihre Wohnsitze; und sie hatten ihr Geschlechtsverzeichnis.

Und Meschobab und Jamlek und Joscha, der Sohn Amazjas; und Joel und Jehu, der Sohn Joschibjas, des Sohnes Serajas, des Sohnes Asiels; und Eljoenai und Jaakoba und Jeschochaja und Asaja und Adiel und Jeschimiel und Benaja; und Sisa, der Sohn Schipheis, des Sohnes Allons, des Sohnes Jedajas, des Sohnes Schimris, des Sohnes Schemajas: Diese mit Namen Angeführten waren Fürsten in ihren Familien; und ihre Vaterhäuser breiteten sich sehr aus. Und sie zogen bis nach Gedor hin, bis an die Ostseite des Tals, um Weide für ihr Kleinvieh zu suchen. Und sie fanden eine fette und gute Weide und ein Land, weit nach allen Seiten hin und ruhig und still; denn die vorher dort gewohnt hatten, waren von Ham. Und diese mit Namen Aufgeschriebenen kamen in den Tagen Jehiskias, des Königs von Juda, und sie schlugen ihre Zelte und die Meuniter, die sich dort befanden; und sie verbannten sie bis auf diesen Tag und wohnten an ihrer statt; denn dort war Weide für ihr Kleinvieh.

Und von ihnen, von den Söhnen Simeons, zogen 500 Männer zum Gebirge Seir hin; und Pelatja und Nearja und Rephaja und Ussiel, die Söhne Jischeis, waren an ihrer Spitze; und sie schlugen den Überrest, die Entronnenen von Amalek, und haben dort gewohnt bis auf diesen Tag.

1. Chronik 5

Und die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels (denn er war der Erstgeborene; weil er aber das Lager seines Vaters entweiht hatte, wurde sein Erstgeburtsrecht den Söhnen Josephs, des Sohnes Israels, gegeben; aber er wird nicht nach der Erstgeburt verzeichnet. Denn Juda hatte die Oberhand unter seinen Brüdern, und der Fürst <kommt> aus ihm; aber das Erstgeburtsrecht wurde Joseph <zuteil>), die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels: Hanok und Pallu, Hezron und Karmi. Die Söhne Joels: dessen Sohn Schemaja, dessen Sohn Gog, dessen Sohn Simei, dessen Sohn Micha, dessen Sohn Reaja, dessen Sohn Baal, dessen Sohn Beera, den Tilgat-Pilneser, der König von Assyrien, wegführte; er war ein Fürst der Rubeniter. Und seine Brüder, nach ihren Familien, nach dem Verzeichnis ihrer Geschlechter, waren: das Haupt, Jehiel; und Sekarja  und Bela, der Sohn Asas’, des Sohnes Schemas, des Sohnes Joels; dieser wohnte in Aroer und bis Nebo und Baal-Meon; und nach Osten wohnte er bis zur Wüste, die sich vom Strom Euphrat her erstreckt; denn ihre Herden waren zahlreich im Land Gilead. Und in den Tagen Sauls führten sie Krieg mit den Hageritern; und diese fielen durch ihre Hand, und sie wohnten in ihren Zelten auf der ganzen Ostseite von Gilead.

Und die Kinder Gad wohnten ihnen gegenüber im Land Basan bis Salka: Joel, das Haupt; und Schapham, der zweite; und Jahnai und Schaphat, in Basan. Und ihre Brüder nach ihren Vaterhäusern: Michael und Meschullam und Scheba und Jorai und Jakan und Sia und Heber, sieben. Das waren die Söhne Abichails, des Sohnes Huris, des Sohnes Jaroachs, des Sohnes Gileads, des Sohnes Michaels, des Sohnes Jeschischais, des Sohnes Jachdos, des Sohnes Bus’. Achi, der Sohn Abdiels, des Sohnes Gunis, war das Haupt ihres Vaterhauses. Und sie wohnten in Gilead, in Basan und in deren Tochterstädten und in allen Weideplätzen Sarons bis an ihre Ausläufer. Diese alle sind verzeichnet worden in den Tagen Jothams, des Königs von Juda, und in den Tagen Jerobeams, des Königs von Israel.

Die Kinder Ruben und die Gaditer und der halbe Stamm Manasse, was tapfere Männer waren, Männer, die Schild und Schwert trugen und den Bogen spannten und im Krieg unterwiesen waren: 44.760, die zum Heer auszogen. Und sie führten Krieg mit den Hageritern und <mit> Jetur und Naphisch und Nodab; und es wurde ihnen gegen sie geholfen; und die Hageriter wurden in ihre Hand gegeben samt allen, die bei ihnen waren; denn sie schrien zu Gott im Kampf, und er ließ sich von ihnen erbitten, weil sie auf ihn vertraut hatten.  Und sie führten ihr Vieh weg: 50.000 Kamele und 250.000 <Stück> Kleinvieh und 2.000 Esel und 100.000 Menschenseelen. Denn es fielen viele Erschlagene, weil der Kampf von Gott war. Und sie wohnten an ihrer statt bis zur Wegführung.

Und die Kinder des halben Stammes Manasse wohnten im Land, von Basan bis Baal-Hermon und bis zum Senir und bis zum Berg Hermon; sie waren zahlreich. Und dies waren die Häupter ihrer Vaterhäuser: nämlich Epher und Jischi und Eliel und Asriel und Jirmeja und Hodawja und Jachdiel, tapfere Kriegsmänner, Männer von Namen, Häupter ihrer Vaterhäuser.

Aber sie handelten treulos gegen den Gott ihrer Väter und hurten den Göttern der Völker des Landes nach, die Gott vor ihnen vertilgt hatte. Da erweckte der Gott Israels den Geist Puls, des Königs von Assyrien, und den Geist Tilgat-Pilnesers, des Königs von Assyrien, und er führte sie weg, die Rubeniter und die Gaditer und den halben Stamm Manasse, und brachte sie nach Halach und <an den> Habor und nach Hara und an den Strom Gosans bis auf diesen Tag.

Die Söhne Levis waren: Gerson, Kehat und Merari. Und die Söhne Kehats: Amram, Jizhar und Hebron und Ussiel. Und die Söhne Amrams: Aaron und Mose, und Mirjam. Und die Söhne Aarons: Nadab und Abihu, Eleasar und Ithamar. Eleasar zeugte Pinehas; Pinehas zeugte Abischua, und Abischua zeugte Bukki, und Bukki zeugte Ussi, und Ussi zeugte Serachja, und Serachja zeugte Merajot; Merajot zeugte Amarja, und Amarja zeugte Ahitub, und Ahitub zeugte Zadok, und Zadok zeugte Achimaaz, und Achimaaz zeugte Asarja, und Asarja zeugte Jochanan, und Jochanan zeugte Asarja; dieser ist es, der den Priesterdienst ausübte in dem Haus, das Salomo in Jerusalem gebaut hatte. Und Asarja zeugte Amarja, und Amarja zeugte Ahitub, und Ahitub zeugte Zadok, und Zadok zeugte Schallum, und Schallum zeugte Hilkija, und Hilkija zeugte Asarja, und Asarja zeugte Seraja, und Seraja zeugte Jehozadak; und Jehozadak zog mit, als der HERR Juda und Jerusalem durch Nebukadnezar wegführte.

MEINE ANTWORTEN

Ab Kapitel 4 werden die Geschlechtsregister der einzelnen Stämme Israels genannt. Dabei wird Jabez besonders hervorgehoben. Welche Gebetserhörung erlebte er?

  • das Jabez gesegnet werde (1. Chr 4,10)
  • das Jabez Gebiet erweitert werde (1. Chr 4,10)
  • das über Jabez Gottes Hand ist (1. Chr 4,10)
  • das Jabez nichts übles zustößt (1. Chr 4,10)
  • das Jabez kein Schmerz trifft (1. Chr 4,10)

Wie erlebten die Stämme Ruben, Gad und der halbe Stamm Manasse Gottes Hilfe im Kampf gegen die Hagariter?

  • Gott lies sich von ihnen erbitten, da sie Gott vertrauten (1. Chr 5,20)
  • Gott „kämpfte“ an ihrer Seite (1. Chr 5,22)

INFORMATIONEN

WEITERFÜHRENDE DOKUMENTE