Zur Abfolge der ersten vier Bücher der Bibel

  1. Mose: Die Verdorbenheit des Menschen durch die Sünde (Ps 51,5-6)
  2. Mose: Die Erlösung durch das Blut des Lammes (Jes 43,1)
  3. Mose: Die Gemeinschaft mit dem heiligen Gott in der Anbetung (Joh 17,24)
  4. Mose: Der Wandel in den Schwierigkeiten, Anfechtungen und Nöten des Lebens (Gal 5,16,Eph 4,1.17; 5,2.8.15, Phil 1,27; Kol 2,6; Kol 4,5; 1Thess 4,1.12; 1Pet 1,17)

Sinn und Botschaft des 4. Buches Mose

  • Zum Namen des Buches: „In der Wüste“ (hebr. bemidbar) ⇒ Das Buch der Wüstenwanderung
  • 3. Mose: Gottes Ruf zur Gemeinschaft mit ihm ⇒ 4. Mose: Treuer Wandel als Konsequenz der Berufung: Eph 4,1 („Würde verpflichtet“).
  • Zeitraum: ca. 39 Jahre
    • Beginn (4. Mo 1,1): 1.2.02
    • Tod Aarons (4. Mo 33,38):
    • 1.5.40 5. Mo beginnt am (5. Mo 1,3) 1.11.40
    • Aufbruch (4. Mo 10,11):20.2.02 = 7 Wochen nach der Aufrichtungder Stiftshütte (2. Mo 40,17):1.1.02
    • Eintritt ins verheissene Land (Jos 4,19): 10.1.41
  • Sinn der Wüstenwanderung: 5. Mo 8,2
  • Numeri = lat. „Zahlen“ (4. Mo 1: Volkszählung am Anfang; Total: 603'550; 4. Mo 26:Volkszählung am Ende; Total: 601'730; = ein Minus von 1820)

Die Wüstenwanderung kommentiert durch das NT

  • Ein warnendes Beispiel für uns Gläubige (1. Kor 10,1-22)
  • Ein warnendes Beispiel für Scheinbekehrte (Heb 3 - 4; Jud 5)

Symbolik der Örtlichkeiten

  • Ägypten = die Welt unter Satans Macht (2Kor 4,4)
  • die Wüste = die Welt, in der die Erlösten leben (Joh 17,11)
  • das Land = der Himmel, „die himmlischen Örter“ (Eph 1,3; 2,6; 6,12)

I. Vorbereitungen für die Wüstenreise (1,1 - 10,10)

  • 4. Mo 1: Die erste Zählung; Aushebung der Armee (Jud 3; 2. Tim 2,3-4; Eph 6,10-20). Ziel: Schutz des Volkes Gottes; Schutz der Tempelschätze (= die Reichtümer des Glaubens).
  • 4. Mo 2: Lagerordnung, Bestimmungen zum Aufbruch (1. Kor 14,33.40; Kol 2,5)
  • 4. Mo 3 - 4: Der Dienst der Leviten (1. Kor 12-14; Röm 12,1-8; Eph 4,1-16; 1. Petr 4,10-11)
  • 4. Mo 5,1-4: Reinheit des Lagers durch Ausschluss (1. Kor 5; Mat 18,15-20; 2Kor 6,14-7,1)
  • 4. Mo 5,5-10: Reinheit des Lagers durch Sündenbekenntnis (1. Joh 1,9)
  • 4. Mo 5,11-31: Göttliches Gericht bei Ehebruch (Heb 13,4; vgl. 1. Kor 11,30-32)
  • 4. Mo 6,1-21: Freiwillige Weihe und Hingabe an Gott (Röm 12,1; Apg 15,26)
  • 4. Mo 6,22-27: Der Priestersegen (2. Kor 13,13)
  • 4. Mo 7,1-88: Die Freigebigkeit der Fürsten (2. Kor 9,7)
  • 4. Mo 7,89: Gottes Reden vom Sühnedeckel her (2. Mo 25,22; Heb 12,25)
  • 4. Mo 8,1-4: Der siebenarmige goldene Leuchter (Sach 4,6 [im Hebr. 7 Wörter]; Jes 11,2; Apg 26,22-23)
  • 4. Mo 8,5-26: Die Weihung der Priester (1. Petr 2,5)
  • 4. Mo 9,1-14: Die Passah-Feier (1. Kor 5,6-8; 10,14-22; 11,20-34)
  • 4. Mo 9,15-23: Führung durch die Wolke (Röm 8,14)
  • 4. Mo 10,1-10: Führung durch die silbernen Trompeten (1. Kor 14,3.8.9)

II. Die Wüstenwanderung (10,11 - 25,18)

  • 4. Mo 10,11-28: Aufbruch der Armee Israels
  • 4. Mo 10,29-32: Führung durch das Auge Hobabs (1. Kor 12,16.17.21)
  • 4. Mo 10,33-36: Führung durch die Bundeslade
  • 4. Mo 11,1-3: Klage über den Weg
  • 4. Mo 11,4-35: Klage über die Nahrung (Manna: ein Bild von Christus und seinem Wort, Joh 6; Christus = das Brot aus dem Himmel, Jesus Christus ist die tägliche Nahrung der Erlösten (Joh 6,31-33.54 [Präsens: immer wieder essen/trinken]; Joh 6,51: Bekehrung[Aorist: einmalige Handlung!]). Hebr.Man (griech./hebr. „Manna“) = Kurzform vonman hu(„Was ist das?“) ⇒ Wenn wir die Bibel, das Zeugnis über Jesus Christus, lesen, sollten wirimmer Fragen stellen!
  • 4. Mo 12: Klage Mirjams und Aarons gegen den Führer Mose
  • 4. Mo 13: Die Kundschafter des Landes (das Land = der Reichtum der Segnungen in Christus; Eph 1,3ff.)
  • 4. Mo 14,1-38: Klage des Volkes gegen das Land
  • 4. Mo 14,39-45: Eigenwilliger Versuch der Eroberung des Landes
  • 4. Mo 15,1-31: Opferanweisungen Gottes für das verheissene Land (⇒ Ermutigung: d.h.Israel wird das Ziel dereinst erreichen!)
  • 4. Mo 15,32-36: Bruch des Sabbath-Gebotes (Mt 11,28-30)
  • 4. Mo 15,37-41: Gebot der Quasten (Mt 9,20; 14:36; 23,5; Mk 6,56; Lk 8,44; vgl. 2. Tim 2,7-8; 2. Petr 3,1)
  • 4. Mo 16,1 - 17,15: Der Aufstand der Rotte Korahs gegen Mose und Aaron (gegen Gottes Wort; vgl. Jud 11; 4. Mo 16,5 in der LXX „Der Herr kennt die sein sind“ ⇒ Zitat in 2. Tim 2,19; Absonderung: 4. Mo 16,21.24.26.27 ⇒ 2. Tim 2,19b)
  • 4. Mo 17,16-28: Der blühende Stab Aarons (die Auferstehung Christi = Beglaubigung fürsein Hohepriesteramt; Heb 4,14; 5,4-10)
  • 4. Mo 18: Zur Bedeutung des levitischen Priestertums
  • 4. Mo 19: Das Opfer der roten jungen Kuh (Der Tod verunreinigt, das Opfer Christi bringt Reinheit und Leben; Röm 6,23.)
  • 4. Mo 20,1: Tod Mirjams
  • 4. Mo 20,2-13: Klage gegen Durst
    • der Fels = Christus (1. Kor 10,4); Wasser = der Heilige Geist (Joh 7,37-39)
    • der geschlagene Fels: Christus musste von Gott geschlagen werden (Jes 53,10), damit der Heilige Geist ausgegossen werden konnte.
    • In 2. Mo 17: Fels = hebr. zur = Felsblock, in 4. Mo 20,8: Fels =sela‘ = Felsmassiv: der erniedrigte Christus sollte ein für allemal geschlagen werden,mit dem erhöhten Christus sollen wir im Gebet sprechen.
  • 4. Mo 20,14-21: Nutzlose Verhandlungen mit Edom
  • 4. Mo 20,22-29: Tod Aarons
  • 4. Mo 21: Die eherne Schlange: Klage gegen Gottes Fürsorge
    • Erlösung durch das Hinschauen auf die erhöhte Schlange (Joh 3,14-15; 2. Kor 5,21)
    • Wasser (Heiliger Geist; Joh 7,37-39)
    • Freudengesang (Lieder; Eph 5,18-21; Kol 3,16; Jak 5,13)
    • Kraft und Sieg (Eph 6,10ff.)
  • 4. Mo 22,1 - 25,18: Bileam (= Verschlinger des Volkes). Bileam in der Bibel:
    • 4. Mo 22-25;31,8; 5. Mo 23,4-5; Jos 13,22 („Wahrsager“; in 2. Petr 2,16 „Prophet“);
    • Jos 24,9-10; Neh 13,2;Mi 6,5; 2. Petr 2,15 („der Weg Bileams“: „geistlicher“ Dienst aus Liebe zum Geld;
    • Jud 11 („der Irrtum Bileams“: Gott verwirft sein Volk);
    • Off 2,14 („die Lehre Bileams“: Verführt das Volk zu Unzucht und Götzendienst, dann kommt es unter das Gericht Gottes!)

III. Vorbereitungen für die Landnahme (26 - 36)

  • 4. Mo 26: Die zweite Zählung
  • 4. Mo 27,1-11: Die Töchter Zelophchads (4. Mo 26,33; 36,1-13; Jos 17,3-4; 1. Chr 7,15):entschiedene Frauen, die das verheissene Land lieben.
  • 4. Mo 27,12-23: Josua wird Nachfolger von Mose
  • 4. Mo 28-29: Die Opfer für die Feste des HERRN (29: 70 Stiere; 70 = Zahl der Heiden [70 Namen in der Völkertafel von 1. Mo 10]; vgl. Off 7,9-17: alle Völker vertreten beim Laubhüttenfest)
  • 4. Mo 30: Gesetze über Gelübde
  • 4. Mo 31,1-54: Krieg gegen Midian (4. Mo 25,16-18; Eph 6,10ff.)
  • 4. Mo 32,1-42: Transjordanien: Das Land für die Stämme Ruben, Gad und Manasse
  • 4. Mo 33: Geographische Übersicht über die Wüstenwanderung
    • 1. Phase (33,1-15): von Ägypten zum Horeb
    • 2. Phase (33,16-17): vom Horeb bis Hatzeroth
    • 3. Phase (33,18-36): von Ritma bis Kadesch
    • 4. Phase (33,37-49): von Kadesch bis in die Ebene Moabs
  • 4. Mo 34,1-29: Das verheissene Land: Grenzen, Eroberung und Austeilung
  • 4. Mo 35,1-8: Die 48 Levitenstädte (Der Fluch von 1Mo 49,7 wurde in Segen umgewandelt)
  • 4. Mo 35,9-34: Die 6 Zufluchtsstädte (Ps 46,2; Jos 20)
  • 4. Mo 36: Gesetze über Frauenerbrecht im verheissenen Land

Impressum

Weitere Skripts: www.rogerliebi.ch 
Tonträger des Vortrags: www.clkv.ch 
Stand: 29.12.2009