Bibelstelle Fragen / Antworten
1. Mose 1 Welche Aufgabe sollen die Lichter an der Feste des Himmels erfüllen?
 
Wozu schuf Gott den Menschen?
 
1. Mose 2 Welche Aufgabe hatten die Menschen im Garten?
 
Was erfahren wir in diesem Kapitel über die Ehe?
 
1. Mose 3-4 Womit verführt die Schlange die ersten Menschen?
 
Wie hätte Kain der Versuchung der Sünde widerstehen können?
 
Welches Gebot gab Gott ihm in Bezug auf Sünde?
 
1. Mose 5-6 Wodurch fiel Henoch in besondere Weise auf?
 
Warum schloss Gott einem Bund mit Noah? 
 
Was war an seinem Lebenswandel besonders positiv in den Augen Gottes?
 
1. Mose 7-8 Wie lange dauerte die Sintflut?
 
Worin bestand Noahs erste Handlung, nachdem er die Arche verlassen hatte?
 
1. Mose 9-10 Welche Speisevorschriften gab Gott Noah und seinen Söhnen?
 
Worin bestand der Bund, den Gott mit Noah geschlossen hatte?
 
1. Mose 11 Woher kommt die große Zahl verschiedener Sprachen auf der Erde? 
 
Wie sind Abraham und Lot miteinander verwandt?
 
1. Mose 12-13 An welchen Orten wohnt Abraham, nachdem er aus Ur in Chaldäa fortgezogen war 
 
Welche Gegend wählte Lot als Wohnort? 
 
Wie wird sie beschrieben?
 
1. Mose 14-15 Wer war Melchisedek? 
 
Was tat er für Abram? 
 
Worin bestand der Bund, den Gott mit Abram schloss?
 
1. Mose 16-17 Wie nannte Hagar Gott, den Herrn? 
 
Warum bekam Abram einen neuen Namen? 
 
Was bedeutet der Name „Abraham“?
 
1. Mose 18-19 Was können wir für unser Gebetsleben aus Abrahams Fürbitte für Sodom lernen? 
 
Was sollten Lot, seine Frau und Töchter tun, um vor dem Tod in Sodom bewahrt zu bleiben?
 
1. Mose 20-21  Womit strafte Gott Abimelech, als er Sarah zur Frau nehmen wollte? 
 
Handelte Abraham richtig, als er Hagar und Ismael fortschickte?
 
1. Mose 22-23 Warum sollte Abraham seinen Sohn Isaak opfern? 
 
Wo wurde Sarah, Abrahams Frau, begraben?
 
1. Mose 24 Welche Auflagen machte Abraham seinem Knecht, als er für Isaak eine Frau suchen sollte?
 
Was antwortet Betuel, Rebekkas Vater, als er die Worte von Abrahams Knecht hörte?
 
1. Mose 25-26 Wann begann Gott, Isaak in besonderer Weise zu segnen?
 
Wie löste Isaak den Streit zwischen seinen Hirten und denen von Gerar?
 
1. Mose 27-28 Womit segnete Isaak seinen Sohn Jakob?
 
Welche Verheißung gab Gott Jakob in Bethel?
 
1. Mose 29-30 Warum wurde Jakob von Laban so herzlich empfangen? 
 
Wie reagierte Laban auf Jakobs Wunsch fortzuziehen?
 
1. Mose 31-32 Warum wollte Jakob Laban verlassen und in seine Heimat zurückkehren? 
 
Wie reagierte Jakob, als er hörte, dass Esau ihm mit 400 Mann entgegen zieht?
 
1. Mose 33-34 Was lernen wir aus der herzlichen Begegnung Esaus und Jakobs für unsere Begegnung mit Menschen, mit denen wir Konflikte haben? 
 
Warum reagierten Simeon u. Levi so energisch, als Dina geschändet worden war?
 
1. Mose 35-36 Was verlangte Jakob von allen, die mit ihm nach Bethel aufbrachen? 
 
Wie wurden die Nachkommen Esaus genannt?
 
1. Mose 37 Wodurch entstand die feindliche Haltung der Brüder Josefs zu ihrem Bruder?
 
Wer und was hielt sie davon ab, Josef zu töten?
 
1. Mose 38-39 Weshalb gab Juda nicht, gemäß der damaligen Sitte, Tamar seinem Sohn Schela zur Frau? 
 
Warum glückte Josef alles, was er tat, sowohl im Haus des Potifar als auch im Gefängnis?
 
1. Mose 40-41 Woher hatte Josef die Fähigkeit, die Träume seiner beiden Mitgefangenen zu deuten?
 
Welche Konsequenzen zog der Pharao aus dem Traum, den Josef ihm deutete?
 
1. Mose 42-43 Was forderte Josef von seinen Brüdern, um ihre Aufrichtigkeit zu prüfen?
 
Wonach erkundigte sich Josef zuerst, nachdem seine Brüder zu ihm ins Haus kamen?
 
1. Mose 44-45 Womit ängstigte Josef seine Brüder?
 
Was versprach der Pharao, Josefs Brüdern zu geben, wenn sie nach Ägypten ziehen würden?
 
1. Mose 46-47 Wie groß war das Volk Israel, als es nach Ägypten kam? 
 
Was tat Jakob für den Pharao, als er zu ihm hereinkam?
 
1. Mose 48-49 Wie nannte Jakob Gott, als er Ephraim und Manasse (Josef) segnete? 
 
Welche Prophetie sprach Jakob aus, als er seinen Sohn Juda segnete?
 
1. Mose 50 Wer zog mit Josef, um seinen Vater in Kanaan zu begraben? 
 
Wie wertet Josef die Tat seiner Brüder, ihn nach Ägypten verkauft zu haben?
 
Hiob 1-3 Was verliert Hiob von seinem Besitz an einem einzigen Tag?
 
Wie reagiert er darauf?
 
Was antwortet Hiob auf den Rat seiner Frau?
 
Hiob 4-5 Fasse die wichtigsten Aussagen über die Ursache des Leids in der Rede Elifas kurz zusammen!
 
Nenne aus der Rede Elifas an Hiob einige große Dinge, die Gott tut!
 
Hiob 6-8 Welchen Wunsch bringt Hiob in seiner Antwort an Elifas zum Ausdruck? 
 
Wozu wird Hiob von seinem Freund Bildad aufgefordert?
 
Hiob 9-11 Hiob erkennt die Allmacht Gottes an, doch kann er Gottes Handeln nicht ganz verstehen. Welche Fragen machen ihm angesichts der Allmacht Gottes besonders zu schaffen?
 
Hiob 12-14 Mit welchen Beispielen vergleicht Hiob die Größe und Erhabenheit Gottes? 
 
Wie denkt Hiob über die Reden seiner Freunde?
 
Hiob 15-17 Womit muss derjenige rechnen, der sich gegen Gott auflehnt? 
 
Worin sieht Hiob selbst die Ursache seines Leidens?
 
Hiob 18-21 Welche Hoffnung und Sehnsucht, die über den Tod hinausgeht, bringt Hiob zu Ausdruck? 
 
Auch die zweite Rede Zofars kann Hiob nicht akzeptieren. Womit weist er dessen Argumente zurück?
 
Hiob 22-24 Wie soll Hiob gemäß Elifas Rat mit seinem Gold umgehen? 
 
Wie beschreibt Hiob das Leben der Gottlosen? Fasse es mit einigen Stichworten zusammen!
 
Hiob 25-28 Welches ist die Hauptaussage Bildads in seiner dritten Rede an Hiob? 
 
Hiob beschreibt die Suche nach Weisheit, bis er zu dem Ergebnis kommt, dass Gott den Weg dahin kennt. Worin besteht die wahre Weisheit?
 
Hiob 29-31 Nenne einige Kennzeichen aus dem früheren Leben Hiobs, als es ihm noch gut ging! 
 
Wie beschreibt Hiob sein jetziges Unglück?
 
Hiob 32-34 Elihu nennt verschiedene Arten, durch die Gott mit den Menschen redet. Welche sind das? 
 
Elihu weist Hiobs Aussage zurück, wonach Gott ihm sein Recht verweigert. Wie handelt Gott an den Menschen?
 
Hiob 35-37 Wie handelt Gott an dem Gerechten gemäß der Erkenntnis Elihus? 
 
Warum sollen die Menschen Gott fürchten?
 
Hiob 38-39 Wozu dienen die Fragen, die der Herr dem Hiob stellt? 
 
Wer kann dem Adler befehlen, hoch zu fliegen?
 
Hiob 40-42 Wie reagiert Hiob auf das Reden Gottes?
 
Nach Hiobs Buße und seiner Fürbitte für seine Freunde wendet der Herr Hiob sein Geschick. Worin besteht der Segen, den er daraufhin empfängt?
 
Psalm 1; 2; 10;
33; 43; 66; 67
Welche Bedingungen muss jemand erfüllen, der Frucht bringen möchte wie ein Baum, der an einem Wasserbach gepflanzt ist? 
 
Wodurch kommt der Schreiber in Psalm 66 dazu, Gott zu preisen?
 
Psalm 71; 91-100 Nimm Ps 92 einmal ganz persönlich und lobe Gott für, das, was er Gutes tut in deinem Leben.  Schreibe Gott einmal einen „Ich-will-dich-persönlich-loben-Brief“!
 
Warum sollen wir unserem Gott mit Psalmen zujauchzen und ihn anbeten (Ps 95)?
 
Der Psalm 96 ist fast ausschließlich in Befehlsform geschrieben. Kann man Gotteslob anordnen?
 
Warum motiviert dieser Psalm?
 
In welcher Haltung sollen wir vor das Angesicht des Herrn kommen Ps 100?
 
Psalm 104-107 In Ps 104 wird Gott gelobt für seine Werke, die groß sind und die er weise geordnet hat. Nenne stichwortartig einige dieser Werke!
 
Worin war das Volk Israel dem Herrn ungehorsam (Ps 106)?
 
Was tat Gott für diejenigen, die in ihrer Not zu ihm riefen (Ps 107,7.14.20.29.30)?
 
Psalm 111-113; 115-118 Was werden diejenigen erleben, die die Werke des Herrn erforschen?
 
Die Halel-Psalmen (113-118) sind Loblieder, in denen Gott gepriesen wird. Was erfahren wir über Gott in Ps 113?
 
Psalm 119 Wann wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich gehen können?
 
Nenne verschiedene Begriffe, mit denen das Wort Gottes hier bezeichnet oder verglichen wird!
 
Psalm 120-121; 123; 125-126 Was werden diejenigen Erleben, die mit Tränen säen (Ps 126)
 
Psalm 128-130; 132; 134-135 Was lernen wir aus Psalm 130?
 
Warum soll wir Gott loben?
 
Psalm 146-150 Wer soll Gott laut Psalm 148 loben?
 
Welche Musikinstrumente werden in Ps 150 erwähnt, mit denen Gott gelobt wird?
 
2. Mose 1-3 Warum hielten die hebräischen Hebammen nicht, was der Pharao ihnen befahl? 
 
Mit welchem Namen offenbarte sich Gott Mose am brennenden Dornbusch?
 
2. Mose 4-6 Welche Argumente hatte Mose, um nicht zum Pharao gehen zu müssen? 
 
Wie reagierte Gott darauf? 
 
Womit rechtfertigte der Pharao seine noch härte Vorgehensweise nach dem Vorsprechen Moses?
 
2. Mose 7-8 Was sollten die Ägypter durch die großen Gerichte Gottes deutlich erkennen? 
 
Worin unterschied sich der Zustand der Ägypter und der Israeliten während der Stechmückenplage?
 
2. Mose 9-11 Wie reagierten die Ägypter auf die Ankündigung der Hagelplage? 
 
Was erkannte der Pharao durch die Heuschreckenplage?
 
2. Mose 12-14 Welche Bedeutung hatte das Passahlamm bei dem Auszug aus Ägypten? 
 
Hatten die Israeliten Grund, sich zu fürchten, als sie vor dem Roten Meer standen? 
 
Womit machte Mose ihnen Mut?
 
2. Mose 15-17 Wie viel Manna sollten die Israeliten täglich sammeln? 
 
Welche Aufgabe übernahm Mose, und welche Aufgabe übernahm Josua bei dem Kampf Israels gegen die Amalekiter?
 
2. Mose 18-20 Welchen guten Rat bekam Mose von Jethro, seinem Schwiegervater? 
 
Was antwortete das Volk einmütig, nachdem Mose ihnen die Worte vorgelegt hatte, die er von Gott empfangen hatte?
 
2. Mose 21-23 Für welche Vergehen hat Gott die Todesstrafe angeordnet?
 
Nenne eine Verheißung, die Gott denen gegeben hat, die ihm dienen?
 
2. Mose 24-26 Wie geschah die Bundesschließung am Sinai? 
 
Was versprach das Volk dem Herrn? 
 
Wonach sollte sich Mose bei dem Bau der Stiftshütte richten?
 
2. Mose 27-28 Worauf sollte bei der Pflege des Leuchters geachtet werden? 
 
Welche Bedeutung hatten die beiden Steine auf den Schultern Aarons?
 
2. Mose 29-31 Welche Opfer werden in Kapitel 29 erwähnt? 
 
Wozu hat Gott Bezalel berufen und befähigt?
 
2. Mose 32-34 Was können wir für unser Gebetsleben aus Moses Fürbitte für sein Volk lernen? 
 
Warum war es dem Volk Israel nicht gestattet, einen Bund mit den Bewohnern des Landes, in das es kommen sollte, zu schließen?
 
2. Mose 35-37 Wie viele freiwillige Gaben brachte das Volk zur Errichtung der Stiftshütte? 
 
Nenne einige der wichtigsten Bestandteile der Stiftshütte!
 
2. Mose 38-40 Welche Materialien wurden für den Bau der Stiftshütte überwiegend verwendet?
 
Wie wurde die Herrlichkeit Gottes bei der Einweihung der Stiftshütte für das Volk sichtbar?
 
3. Mose 1-3 Was wird uns über die Bedeutung des Brandopfers gesagt? 
 
Welche Tiere durften für die Dankopfer genommen werden? 
 
Wie sollten sie beschaffen sein?
 
3. Mose 4-5 Bei welchen Anlässen sollte ein Sündopfer gebracht werden? 
 
Wenn jemand ein Gut zu Unrecht an sich gebracht hatte und für seine Sünde ein Schuldopfer bringen wollte, war für ihn damit eine Wiedergutmachung seiner Schuld verbunden. Wie viel sollte er zurückerstatten?
 
3. Mose 6-7 Die Sündopfer, von deren Blut etwas zur Sühnung in die Stiftshütte gebracht wurden, durften nicht gegessen werden. Wem war es erlaubt, von den übrigen Sündopfern zu essen?
 
Von welchen Opfern ist in 3. Mose 7 die Rede?
 
3. Mose 8-9 Zu welchem Zweck wurde Aaron bei seiner Einsetzung in den Priesterdienst mit Öl gesalbt?
 
Womit bestätigte der Herr Aarons Dienst, kurz nachdem er seine ersten Opfer gebracht hatte?
 
3. Mose 10-12 Warum mussten Nadab und Abihu sterben?
 
Nenne einige Dinge, durch die jemand unrein werden konnte!
 
3. Mose 13 Woran sollte ein Priester erkennen, ob jemand Aussatz hatte?
 
Wie sollte sich ein Aussätziger kleiden? 
 
Wie sollte er sich anderen Menschengegenüber verhalten?
 
3. Mose 14 Was sollte derjenige als Opfer bringen, der von seinem Aussatz rein gesprochen werden wollte?
 
Was sollte mit den Häusern geschehen, an denen ein fressender Aussatz festgestellt wurde?
 
3. Mose 15-16 Wie lange galt jemand als unrein, der Ausfluss hatte? 
 
Was musste er opfern, um rein zu werden?
 
Welche Aufgabe hatte der Hohepriester (Aaron) am großen Versöhnungstag im Allerheiligsten (hinter dem Vorhang)?
 
3. Mose 17-18 Weshalb hatte Gott den Genuss von Blut streng verboten?
 
Womit hatten sich die Völker verunreinigt, die von den Israeliten vertrieben werden sollten?
 
3. Mose 19-20 Wie sollen wir uns Fremdlingen gegenüber verhalten?
 
Für welche Vergehen wird in 3. Mose 20 die Todesstrafe verhängt?
 
3. Mose 21-22 Wer war von den Söhnen Aarons für den Priesterdienst ungeeignet?
 
Wie sollten die Brandopfer beschaffen sein, welche die Israeliten auf ein Gelübde hin oder aus freiem Willen dem Herrn darbringen wollten?
 
3. Mose 23-24 Welche jährlichen Feste werden in 3. Mose 23 näher beschrieben?
 
Wie viele Brote sollten auf dem Schaubrottisch liegen? 
 
Wer durfte davon essen?
 
3. Mose 25 Welche Bedeutung hatte das Sabbatjahr?
 
Welche Bedeutung hatte das Erlassjahr?
 
3. Mose 26-27 Mit welchem Ziel kündigte Gott seinem Volk eine Vertreibung aus ihrem Land an, wenn sie von ihm abfallen würden? 
 
Wie viel musste jemand bezahlen, der sein Hause dem Herrn gelobt hatte und es dann wieder ablösen wollte?
 
4. Mose 1-3 Was sollte sich im Mittelpunkt des Lagers der Israeliten befinden?
 
Welche besondere Aufgabe hatte der Stamm Levi zu erfüllen?
 
4. Mose 4-5 Der Stamm der Leviten kann – nach den drei Söhnen Levis – in drei Gruppen unterteilt werden, die jeweils unterschiedliche Aufgaben zu verrichten hatten. Welche Gruppen werden in 4.Mose 4,2.22.29 genannt?
 
Was musste jemand tun, um seine Schuld wieder gut zu machen, wenn er irgendeine Sünde gegen einen Menschen begangen hatte?
 
4. Mose 6-7 Nenne einige Dinge, auf die derjenige verzichten sollte, der sich dem Herrn geweiht hatte! 
 
Innerhalb von wie viel Tagen brachten die Stammesfürsten ihre Gaben zur Einweihung der Stiftshütte?
 
4. Mose 8-10 Mit welchem Lebensalter begannen die Leviten ihren Dienst? 
 
Wann beendeten sie ihn?
 
Woher wusste das Volk, wann es aufbrechen und weiterziehen sollte?
 
4. Mose 11-13 Was tat Gott, um Mose von seiner großen Verantwortung etwas zu entlasten?
 
Mit welcher Botschaft kamen die Kundschafter aus Kanaan zurück? 
 
Was bewirkten sie damit?
 
4. Mose 14-15 Womit strafte der Herr diejenigen, die zwanzig Jahre und älter waren, weil sie gegen Gott gemurrt hatten? 
 
Welches Opfer musste gebracht werden, wenn aus Versehen ein Gebot des Herrn übertreten wurde?
 
4. Mose 16-17 Weshalb empörte sich Korah mit seiner Rotte gegen Mose?
 
Was taten Mose und Aaron, um den Zorn Gottes von seinem Volk abzuwenden?
 
4. Mose 18-20 Warum sollten die Leviten kein Erbgut (Land) im verheißenen Lande Kanaan besitzen?
 
Was sollte Mose tun, um Wasser aus dem Felsen hervorzubringen?
 
Wie ging er dabei vor?
 
4. Mose 21-24 Welche Auswirkungen hatte die Schlangenplage auf das Volk?
 
Welche Auswirkungen hatte die Schlangenplage auf das Volk?
 
4. Mose 25-26 Das Volk versündigte sich schwer gegen den Herrn in Schittim. Womit wurden sie dafür bestraft?
 
Wie groß war die Summe des wehrfähigen Volkes in Israel nach der Plage?
 
4. Mose 27-29 Wer sollte das Erbe antreten, wenn jemand starb, der keinen Sohn hatte?
 
Welches Opfer sollte in Israel täglich dargebracht werden?
 
4. Mose 30-32 Aus welchem Grund zog Israel gegen die Midianiter in den Kampf?
 
Unter welcher Bedingung wurde es den Stämmen Ruben, Gad und dem halben Stamm Manasse gestattet, das Ostjordanland als Erbe in Besitz zu nehmen?
 
4. Mose 33-34 Wie sollte Israel mit den Bewohnern des Landes Kanaan umgehen?
 
Nach welcher Methode sollte das Land Kanaan unter den neun Stämmen Israels und dem halben Stamm Manasse aufgeteilt werden?
 
4. Mose 35-36 Welche Bedeutung hatten die sechs Freistädte?
 
Welche Auflage sollten die Töchter einhalten, die ein Erbteil erlangt hatten und heiraten wollten?
 
5. Mose 1-2 Womit ermutigte Mose die Israeliten immer wieder, wenn sie sich vor ihren Feinden fürchteten?
 
Gegen welche Völker sollte Israel nicht kämpfen?
 
5. Mose 3-4 Auch Mose hatte den Wunsch, über den Jordan ziehen zu dürfen und das gute Land zu sehen. Was antwortete der Herr auf seine Bitte?
 
Was sollten die Israeliten ihre Kinder lehren?
 
5. Mose 5-6 Welche praktische Bedeutung hat das erste der 10 Gebote für uns?
 
Was sollten die Israeliten tun, um die Gebote des Herrn nicht zu vergessen?
 
5. Mose 7-9 Warum warnte Gott sein Volk so sehr vor einer Vermischung mit den heidnischen Völkern? 
 
Die Zeit, die der Herr sein Volk durch die Wüste führte, diente auch zur Erziehung Israel. Welche Maßnahmen benutzte der Herr zur Erziehung?
 
5. Mose 10-11 Beschreibe mit einigen Stichwörtern die wichtigsten Forderungen Gottes an sein Volk! 
 
Wie wird das Land beschrieben, welches der Herr seinem Volk verheißen hat?
 
5. Mose 12-13 Wie sollten die Israeliten mit den Stätten umgehen, an denen die Heiden ihren Göttern gedient hatten? 
 
Welche Strafe sollten diejenigen empfangen, die jemanden zum Götzendienst verführten?
 
5. Mose 14-16 Die Abgabe des „Zehnten“ zum Lebensunterhalt der Leviten war bekannte Ordnung (4. Mose 18,26-30). Der Zehnte, von dem in 5. Mose 14,22-29 berichtet wird, kann auch als der „zweite Zehnte“ bezeichnet werden. Wozu diente er? 
 
Wonach richtete sich die Größe der Gaben, die zum Laubhüttenfest mitgebracht wurden?
 
5. Mose 17-19 Welche Bedingungen musste derjenige erfüllen, der als König eingesetzt werden sollte? 
 
Vor welchen okkulten Sünden wird in 5. Mose 18 gewarnt?
 
5. Mose 20-22 Wen sollten die Aufseher vom Kriegsdienst befreien, wenn das Volk gegen seine Feinde in den Krieg ziehen musste?
 
Was erfahren wir in 5.Mose 22 über die Kleidungsordnung in Israel?
 
5. Mose 23-25 Von wem durften die Israeliten Zinsen nehmen, von wem nicht? 
 
Den Bedürftigen, Fremdlingen, Waisen und Witwen werden in 5. Mose 24 besondere Vorrechte eingeräumt. Womit begründet der Herr diese Ordnung?
 
5. Mose 26-27 Welche Stellung hat der Herr dem Volk Israel unter den übrigen Völkern gegeben?
 
Wo sollten die Gedenksteine aufgerichtet werden?
 
5. Mose 28 Gott hat große Segnungen für sein Volk bereit, wenn sie ihm gehorsam sind. Welche Bedeutung haben sie für die übrigen Völker der Erde? 
 
Nenne Plagen, die über Israel kommen, wenn sie Gott ungehorsam werden!
 
5. Mose 29-31 Welche Chance räumte Gott seinem Volk ein, falls es sich von ihm abwenden würde?
 
Womit ermutigte Mose Josua, als er ihn zu seinem Nachfolger einsetzte?
 
5. Mose 32-34; Psalm 90 Welche Bedeutung des Wortes Gottes hob Mose in seiner letzten Mahnung an das Volk hervor?
 
Wo starb Mose, und wo wurde er begraben?
 
Was lehrt uns Psalm 90 zu bedenken?
 
Josua 1-2 Welche Zusagen bekam Josua vom Herrn, nachdem Mose gestorben war? 
 
Was wusste Rahab über den Gott Israels?
 
Josua 3-5 In welchen Moment sollte das Wasser des Jordan stillstehen, damit Israel hindurch ziehen kann? 
 
Was empfanden die Könige der Amoriter und Kanaaniter, als sie vom Durchzug Israels durch den Jordan hörten?
 
Josua 6-7 Wie oft zogen die Israeliten um Jericho herum, bis sie die Stadt einnahmen?
 
Weil Israel sich versündigt hatte, konnte es die Stadt Ai nicht einnehmen. Was musste geschehen, um diese Sünde zu bereinigen?
 
Josua 8 Welche Strategie wandte Josua an, um Ai zu erobern?
 
Warum richtete Josua einen Altar und Gedenksteine auf dem Berg Ebal auf?
 
Josua 9 Womit überlisteten die Gibeoniter die Israeliten?
 
Welchen Fehler begingen die Obersten in Israel, so dass sie auf die List der Gibeoniter hereinfielen?
 
Josua 10 Von welchen Städten bzw. Königen wird in Josua 10 berichtet, die Josua besiegte? (Suche diese Orte auf einer Landkarte!)
 
Mit welchen Taten brachte Josua sein großes Vertrauen zum Herrn zum Ausdruck?
 
Josua 11-12 Wie viele Städte im Lande Kanaan schlossen Frieden mit Israel?
 
Wie viele Könige wurden von Israel besiegt?
 
Josua 13-14 Warum bekam der Stamm Levi kein Erbteil (Land) im Lande Kanaan?
 
Weshalb gab Josua dem Kaleb die Stadt Hebron zum Erbteil?
 
Josua 15 Beschreibe mit einigen Stichworten die Grenzen des Stammes Juda!
 
Nenne einige bekannte Städte, die zum Erbteil Judas gehörten!
 
Josua 16-18 Wozu wurden die Kanaaniter verpflichtet, nachdem sie von den Stämmen Ephraim und Manasse nicht vertrieben worden waren? 
 
Wie ging Josua vor, um das übrige Land unter den sieben Stämmen aufzuteilen?
 
Josua 19-20 Von welchem Ort aus geschah die Austeilung des Landes durch Josua und Eleaser? 
 
Nenne die Städte, die zu Freistädten geweiht wurden.
 
Josua 21 Wie viele Städte mit Weideplätzen bekamen die Leviten? 
 
Wovon war das Leben in Israel nach der Landeinnahme gekennzeichnet?
 
Josua 22-23 Welche Sorge kam in Israel auf, als sie hörten, dass ein Altar am Jordan gebaut worden war? 
 
Was lehrte Josua die Ältesten, Häupter, Richter und Amtsleute in Israel über die rechte Beziehung des Volkes zum Herrn?
 
Josua 24 Vor welche Wahl stellte Josua das Volk in Sichem?
 
Wozu verpflichtete sich das Volk Israel in Sichem?
 
Richter 1-2 Waren die Israeliten gehorsam nahmen die restlichen Gebiete ein?
 
Worin zeigte sich Israels Untreue, nachdem Josua und die Ältesten, welche die großen Taten Gottes gesehen hatten, gestorben waren?
 
Richter 3-4 Was taten die Israeliten, nachdem sie Eglon, dem König der Moabiter, achtzehn Jahre gedient hatten?
 
Wer war Barak (vergleiche dazu auch Hebräer 11,32)?
 
Richter 5-6 Wem gaben Debora und Barak die Ehre für ihren errungenen Sieg (nenne dazu eine Bibelstelle)?
 
Womit unterdrückten die Midianiter die Israeliten?
 
Richter 7-8 Warum wollte der Herr die Zahl der Israeliten, die gegen die Midianiter in den Kampf zogen, verringern? 
 
Was antwortete Gideon den Männern von Israel, als sie ihn zu ihrem Herrscher machen wollten?
 
Richter 9 Was tat Abimelech, um König zu werden?
 
Womit endete Abimelechs Königtum?
 
Richter 10 Wie lange richteten Tola und Jair das Volk Israel?
 
Als Folge des Abfalls von Gott gab er Israel in die Hand der Philister und Ammoniter. Was taten die Israeliten, um noch einmal Gottes Barmherzigkeit zu erlangen?
 
Richter 11-12 Warum konnte Jeftah einen gewaltigen Sieg über die Amoriter erringen?
 
Richter 13-14 Was kündigte der "Engel des Herrn" dem Manoah und seiner Frau an?
 
Auf welche Weise bekamen die Philister die Lösung von Simsons Rätsel heraus?
 
Richter 15-16 Wie entstand Simsons Streit mit den Philistern?
 
Womit besiegte er sie?
 
Wodurch kam Simson zu Fall?
 
Richter 17-18 Ein Efod war eigentlich ein Priesterschurz. Hier kann es sich um die Bekleidung eines Götzen oder um das Götzenbild selbst gehandelt haben. Wie entstand Michas Efod? 
 
Wie kam der Stamm Dan zu Michas Götzenbild?
 
Richter 19-20 Von wem wurde der Levit mit seiner Nebenfrau in Gibea freundlich aufgenommen?
 
Wodurch entstand der Bürgerkrieg zwischen Benjamin und den übrigen Stämmen Israels?
 
Richter 21 Was taten die Israeliten, um den übrig gebliebenen Benjaminitern zu Frauen zu verhelfen?
 
Wovon war die Zeit der Richter im Allgemeinen gekennzeichnet?
 
Ruth 1-2 Vor welche Wahl stellte Naemi ihre Schwiegertöchter? 
 
Wie entschieden sie sich? 
 
Wodurch zeichnete sich Rut aus, als sie auf dem Feld des Boas Ähren auflas?
 
Ruth 3-4 Wenn jemand aus einer Not heraus seinen Besitz oder sich selbst verkauft hatte, so sollte sein nächster Verwandter für ihn eintreten und den Besitz zurückkaufen bzw. einlösen (3. Mo 25,25-34.47-55). Wer war Naemis und Ruts Löser?
 
Boas löste den Besitz von Naemi ein und heiratete ihre Schwiegertochter, um ihren Namen zu erhalten. Welche geistliche Wahrheit können wir aus dieser Begebenheit für uns lernen?
 
1. Chronik 1-2 In Kapitel 1 haben wir das Geschlechtsregister von Adam bis Israel (Jakob). Wie hieß der erste Mensch, der Macht auf Erden gewann?
 
Von wessen Nachkommen wird in Kapitel 2 berichtet?
 
1. Chronik 4-5 Ab Kapitel 4 werden die Geschlechtsregister der einzelnen Stämme Israels genannt. Dabei wird Jabez besonders hervorgehoben. Welche Gebetserhörung erlebte er?
 
Wie erlebten die Stämme Ruben, Gad und der halbe Stamm Manasse Gottes Hilfe im Kampf gegen die Hagariter?
 
1. Chronik 6-7 Wer war bestimmt zum Dienst an der Wohnung des Hauses Gottes?
 
Nenne einige Aufgaben, die von den Leviten in Jerusalem übernommen wurden! Von welchen Stämmen werden in den Kapiteln 7 die Geschlechtsregister aufgeführt? 
 
1. Samuel 1-2 Was gelobte Hanna dem Herrn, als sie für einen Sohn betete?
 
Warum kündigte der Mann Gottes dem Priester Eli und seinem Hause ein hartes Gericht an?
 
1. Samuel 3-6 Woran erkannten die Israeliten, dass Samuel damit betraut war, ein Prophet des Herrn zu sein? 
 
Warum sandten die Philister die Bundeslade nach Israel zurück?
 
1. Samuel 7-8 Welche Bedingung nannte Samuel denen, die sich zum Herrn bekehren wollten? 
 
Warum missfiel Samuel der Wunsch des Volkes, einen König zu bekommen?
 
1. Chronik 8-9 Von welchen Stämmen werden in den Kapiteln 9 die Geschlechtsregister aufgeführt? 
 
Nenne einige Aufgaben, die von den Leviten in Jerusalem übernommen wurden.
 
1. Samuel 9-11 Wann und wo wurde Saul als König eingesetzt?
 
1. Samuel 12-14 Wozu forderte Samuel das Volk auf, nachdem er Saul als König eingesetzt hatte?
 
Welche Tat Sauls verurteilte Samuel, als das Volk Israel von den Philistern bedroht wurde? 
 
Mit welchem Wort ermutigte Jonathan seinen Waffenträger, mit ihm zusammen zur Wache der Philister hinüberzugehen?
 
1. Samuel 15; 1. Chronik 3 Aufgrund welcher Sünde wurde Saul als König verworfen?
 
Von wessen Söhnen berichtet das dritte Kapitel? 
 
1. Samuel 16-18 Was geschah mit David, nachdem er von Samuel zum König gesalbt worden war?
 
Womit begründete David seine Zuversicht, den Riesen Goliat besiegen zu können?
 
Wodurch entstand die Feindschaft zwischen Saul und David?
 
1. Samuel 19-21;
Psalm 59, 57
Was kennzeichnete die Freundschaft zwischen Jonathan und David?
 
Wohin ging David, nachdem er vor Saul geflohen war?
 
Warum ist David in Psalm 59 getröstet, obwohl er vor Saul flieht?
 
1. Samuel 22-24;
Psalm 63, 142
Weshalb mussten die Priester von Nob sterben?
 
Was schwor David dem König Saul nach seiner Begegnung mit ihm in der Höhle von En-Gedi?
 
Weshalb weiß sich David in Psalm 63 geborgen?
 
1. Samuel 25-26 Was tat Abigail, um David vor Blutschuld zu bewahren?
 
Welche Forderung stellte David an Saul, nachdem er ihn zum zweiten Mal verschont hatte?
 
1. Samuel 27-30 Weshalb bekam Saul keine Antwort, als er den Herrn befragte?
 
Was erbeutete David mit seinen Männern von den Amalekitern?
 
1. Samuel 31;
1. Chronik 10;
2. Samuel 1
Auf welche Weise starb der König Saul?
 
Warum musste Saul im Kampf gegen die Philister sterben?
 
Weshalb trauerte David so sehr um Sauls und Jonathans Tod?
 
2. Samuel 2-4 Wer waren Abner und Joab?
 
Weshalb gefiel es David nicht, dass Rechab und Baana den König Isch-Boschet töteten?
 
2. Samuel 5;
1. Chronik 11-12;
Psalm 30
Wovon war Davids Königtum gekennzeichnet, nachdem er König über ganz Israel geworden war? 
 
Woher kam es, dass David als König immer mehr an Macht gewann?
 
Während Saul noch König war, liefen viele Männer zu David über. Wie drückte Amasai seinen Entschluss aus, David zu dienen?
 
Wo wurde David als König eingesetzt?
 
Davids großer Wunsch war es, Gott ein Haus zu bauen. Schon zu Lebzeiten dichtete er Psalm 30 zur Einweihung dieses Hauses.  Was hinterlässt du deinen Kindern?
 
2. Samuel 6;
1. Chronik 13-14
Warum musste Usa sterben? 
 
Welchen Fehler beging er?
 
Wie ging David vor, um die Philister zu besiegen?
 
1. Chronik 15-16; Psalm 105 Wen beauftragte David, die Bundeslade nach Jerusalem zu bringen?
 
Wozu forderte David in seinem Danklied auf, nachdem die Bundeslade nach Jerusalem zurückgebracht worden war?
 
Psalm 50; 73-78 Wie heißt der bekannteste Vers in Psalm 50?
 
Welche Lösung findet Asaf in seinem Problem, dass er nicht versteht, warum es den Gottlosen besser geht als ihm, dem Gottesfürchtigen?
 
Asaf bittet nicht nur (Psalm 74). Er lobt Gott für sein großes Tun. Nenne einige dieser großen Taten Gottes!
 
Psalm 79-83; 89 Wie beschreibt Asaf in seinem Gebet (Psalm 79) die Situation seines Volkes?
 
Wer spricht in Psalm 81 in den Versen 7-17 direkt zu den Menschen, die den Psalm hörten oder sangen?
 
Psalm 4-9 Für welche Werke wird Gott besonders im Schöpfungslied Psalm 8 gerühmt?
 
Psalm 11-18 Welcher Psalm beschreibt sehr treffend die Verdorbenheit und Sündhaftigkeit des Menschen?
 
Wo finde ich wahres Glück?
 
Mit welchen Bildern beschreibt David in Psalm 18, was der Herr ihm bedeutet?
 
Psalm 19-25 Nenne die wichtigsten Themen, die in Psalm 19 angesprochen werden!
 
Wer ist der König der Ehre?
 
Lies Psalm 23 mal aus der Sicht eines Schafes und aus der Sicht des Hirten.
 
David lebt zur Zeit des Gesetzes. Was unterscheidet David Glaubensverständnis im Bezug auf Vergebung, besonders in Psalm 25, von dem seiner Volksgenossen?
 
Psalm 26-32 Lerne vier Verse deiner Wahl aus Psalm 27 auswendig!
 
Um wen geht es in der Hauptsache in Psalm 29?
 
Davids großer Wunsch war es, Gott ein Haus zu bauen. Schon zu Lebzeiten dichtete er Psalm 30 zur Einweihung dieses Hauses. Was hinterlässt du deinen Kindern?
 
Wie erlebt David die Vergebung seiner Sünde (Psalm 32)
 
Psalm 33-38 Wofür wird Gott in Psalm 34 gelobt?
 
Warum sollen wir nicht neidisch sein auf die Übeltäter, selbst wenn es ihnen gut geht?
 
Warum ist der Psalm 37 für viele zum Trost und zur Ermunterung geworden?
 
Psalm 39-41; 51; 52 Welchen Entschluss fasst David im Psalm 39?
 
David hatte erlebt, wie Gott sein Schreien erhört und in aus der grausigen Grube gezogen hat. Wie reagiert er darauf?
 
Unter welchem Eindruck hat David Psalm 51 gedichtet?
 
Psalm 53-56; 58 In welcher Situation ist Psalm 56 entstanden?
 
Psalm 61; 62; 64; 65; 68 Vergleiche in Psalm 62 die Verse 2-3 mit den Versen 6-7. Beschreibe den Unterschied!
 
Auf wen wird Psalm 68,19 in Ehpeser 4,8 angewandt?
 
Psalm 69; 70; 86; 101; 103 Worauf kann man in Psalm 69 manche Aussagen beziehen?
 
Wer wird in Psalm 103 aufgefordert, den Herrn zu loben?
 
Psalm 108-110; 122; 124; 131; 133 Verfolge einmal wie David in Ps 109 seinen Frust und seine Not beschreibt und wie doch letztlich wieder bei Gott ankommt!
 
Womit wird die Einheit unter Brüdern (Geschwistern) verglichen?
 
Welche Verheißung hat der Herr darauf gelegt?
 
Psalm 138-141; 143-145 Aus Psalm 139 erkennen wir, dass Gott überall gegenwärtig ist. Welche Bedeutung hat dieses Wissen für unser Leben als Christ?
 
Wegen welcher Not rief David den Herrn in Psalm 140 an?
 
Wie verhält sich Gott denen gegenüber, die niedergeschlagen sind?
 
2. Samuel 7;     1. Chronik 17 Welche Verheißung gab Gott dem König David über die Zukunft seines Königtums?
 
Was hat der Herr für David bereits alles getan?
 
2. Samuel 8;
1. Chronik 18;
2. Samuel 9
Von welchen Feinden, die durch David besiegt wurden, wird in Kapitel 18 berichtet?
 
Warum wollte der König David dem Mefiboschet große Barmherzigkeit erweisen?
 
2. Samuel 10;
1. Chronik 19;
Psalm 60
Wodurch wurde der Krieg mit den Ammonitern ausgelöst?
 
 
2. Samuel 11-12 Was tat David, um seine Sünde des Ehebruchs zu vertuschen?
 
Womit wurde David für seine Sünde bestraft? 
 
Wie bekam er Vergebung?
 
2. Samuel 13-15;
Psalm 3
Wo hielt sich Tamar auf, nachdem sie von ihrem Bruder Amnon geschändet worden war?
 
Wie lange durfte Absalom das Angesicht des Königs nicht sehen?
 
Nachdem Absalom sich selbst zum König ernannt hatte, musste David vor seinem Sohn fliehen. Wer verließ mit ihm zusammen Jerusalem?
 
2. Samuel 16-18 Weshalb wurde der kluge Rat Ahitofels verworfen und der Rat Huschais von Absalom angenommen? 
 
Woran erkennen wir die Liebe Davids zu seinem Sohn Absalom?
 
2. Samuel 19-20 Wer war Barsillai? 
 
Warum wollte der König ihn ehren?
 
Womit wurde Schebas Aufstand beendet?
 
2. Samuel 21-22 Zu Davids Zeiten gab es eine dreijährige Hungersnot in Israel. Wodurch wurde sie verursacht? 
 
Mit welchen Worten beschreibt David in seinem Dankeslied, was der Herr ihm bedeutet?
 
2. Samuel 23-24 Wie soll ein König herrschen, damit sein Reich fest besteht?
 
Was antwortete David dem Propheten Gad, als dieser ihm die drei Möglichkeiten der Bestrafung vorlegte?
 
1. Chronik 20-22 Auf welchem Platz, der später zum Tempelplatz werden sollte, baute David einen Altar?
 
Warum schaffte bereits der König David sehr viel Material für den Tempelbau heran?
 
1. Chronik 24-25 In wie viele Dienstgruppen wurden die Priester eingeteilt?
 
Wie viele Männer waren im Gesang geübt und für das Singen bestimmt?
 
1. Chronik 26-27 Von welchen Aufgaben, die neu zu vergeben waren, wird in 1. Chronik 26 berichtet?
 
Wer gehörte zu den Ratgebern des Königs?
 
1. Könige 1;
1. Chronik 23; 28
Mit welcher Absicht empört sich Davids Sohn Adonia gegen ihn?
 
Wie reagierte David auf Adonias Empörung?
 
Welche Aufgaben hatten die Leviten in der Stiftshütte zu erfüllen?
 
Nenne einige der wichtigsten Ermahnungen, die David seinem Sohn Salomo mitgab, als er ihn zu seinem Nachfolger einsetzte!
 
1. Könige 2;
1. Chronik 29
Wozu ermahnte David seinen Sohn Salomo, nachdem er König geworden war? 
 
Nenne einige der ersten Maßnahmen Salomos beim Antritt seiner Regierung!
 
Wofür betete David bei der Einsetzung seines Sohnes als König?
 
1. Könige 3;
2. Chronik 1;
1. Könige 4
In Gibeon erschien der Herr dem Salomo des Nachts im Traum und sprach zu ihm: “Bitte, was ich dir geben soll!“ Worum bat Salomo daraufhin?
 
Wie wird das Leben in Israel zur Zeit Salomos charakterisiert?
 
Wie erlebte der König Salomo den Herrn, nachdem er die 1000 Brandopfer dargebracht hatte?
 
Psalm 72; 127 Von wem ist Psalm 72 gedichtet?
 
Sprüche 1-4 Welchen Zweck sollen die Sprüche Salomos erfüllen?
 
Salomo fordert uns auf, nach Weisheit zu streben. Was bewirkt die Weisheit in unserem Leben?
 
Sprüche 5-8 Mit welchen Folgen muss derjenige rechnen, der mit einer anderen Frau die Ehe bricht?
 
Was hat derjenige, der die Weisheit gefunden hat, damit auch erlangt?
 
Sprüche 9-13 Nenne einige Kennzeichen der Menschen, die ein gerechtes Leben führen!
 
Nenne einige Kennzeichen der Menschen, die ein gottloses Leben führen!
 
Sprüche 14-17 Wenn das Herz bekümmert ist, entfällt auch der Mut. Was bewirkt ein fröhliches Herz? 
 
Ein fröhliches Herz tut dem Leibe wohl. Was bewirkt ein betrübtes Gemüt?
 
Sprüche 18-22 Wohin soll der Gerechte laufen, um in Sicherheit zu sein?
 
Was ist für Gott ein Gräuel?
 
Sprüche 23-27 Warum wird vor Alkohol gewarnt?
 
Womit wird ein fauler Mensch verglichen?
 
Sprüche 28-31 Welcher Mensch wir glücklich gepriesen?
 
Von wem ist das Kapitel 31 geschrieben?
 
Prediger 1-2 Wer ist der Schreiber des Predigers? 
 
Womit hatte Gott ihn beschenkt (1. König 3,12)?
 
Zu welchem Ergebnis kommt der Prediger, wenn Weisheit bzw. Vergnügen und Arbeit die Lebengrundlage wird?
 
Prediger 3-4 Für den Menschen gibt es nichts Besseres als...?
 
Warum sind zwei besser dran als einer allein?
 
Prediger 5-6 Welchen Rat gibt der Prediger im Bezug auf unser Reden? 
 
Warum empfindet es der Prediger als gut und schön, wenn einer das genießt, was Gott ihm geschenkt hat, egal wie viel/wenig es ist?
 
Prediger 7-9 Was ist an guten / schlechten Tagen im Auge zu behalten?
 
Zu welchem Ergebnis kommt der Prediger im Bezug auf Recht/Unrecht auf der Erde?
 
Der Prediger sieht nur was „unter der Sonne“ ist. Welchen Blick gibt’s noch?
 
Prediger 10-12 Welches bekannte Sprichwort steht im Kapitel 10?
 
Welches Prinzip hat der Prediger verstanden, wenn er von dem Brot spricht?
 
Die Blickrichtung wechselt. Was ist das Ergebnis nach den vielen nichtigen Weisheiten?
 
Hohelied 1-4 Vom wem ist das Hohelied geschrieben?
 
Warum sollen die kleinen Füchse gefangen werden?
 
Hohelied 5-8 Wie heißt die Geliebte im Hohelied?
 
Wie wird die Liebe beschrieben?
 
1. Könige 5;
2. Chronik 2
Woran erkennen wir Salomos große Weisheit? 
 
Was war die Folge des „Wirtschaftsabkommen“ zwischen Salomo und Hiram, König von Tyrus?
 
Was vereinbarte Salomo mit Hiram, dem König von Tyrus?
 
1. Könige 6;
2. Chronik 3
Wann wurde der Bau des Tempels begonnen, und wann wurde er vollendet? 
 
Warum war an der Baustelle selbst kein Lärm zu hören?
 
1. Könige 7;
2. Chronik 4
Welche Häuser ließ Salomo außer dem Tempel auch bauen?
 
Nenne einige der Geräte, die speziell für den Tempel angefertigt wurden!
 
1. Könige 8;
2. Chronik 5-6
Bei der Einweihung des Tempels wurde auch die Lade des Bundes dort hineingebracht. Was befand sich in der Bundeslade?
 
Wofür betet Salomo bei der Einweihung des Tempels?
 
Wie wurde die Herrlichkeit des Herrn im neugebauten Tempel sichtbar?
 
Nenne einige Personengruppen oder Nöte, für die Salomo bei der Einweihung des Tempels besonders betete!
 
1. Könige 9;
2. Chronik 7-8
Unter welcher Bedingung wollte Gott das Königtum Salomos ewiglich bestätigen? 
 
Welche Zusage gibt Gott denen, die sich demütigen, im Gebet Gottes Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren?
 
Wie weit erstreckte sich das Gebiet, über das Salomo regierte?
 
1. Könige 10;
2. Chronik 9;
1. Könige 11
Weshalb geriet die Königin von Saba außer sich, als sie den König Salomo besuchte?
 
Als Salomo alt geworden war, blieb er nicht mehr ungeteilt bei dem Herrn, sondern tat, was Gott missfiel? 
 
Wie reagierte Gott darauf?
 
1. Könige 12;
2. Chronik 10-11
Wie hießen die ersten beiden Könige des geteilten Reiches?
 
Welchen folgenschweren Fehler beging Rehabeam beim Antritt seiner Regierung?
 
1. Könige 13-14;
2. Chronik 12
Was weissagte der Mann Gottes gegen Jerobeams Altar?
 
Was weissagte der Prophet Ahia über die Zukunft des Hauses Jerobeams und über die Zukunft Israels?
 
Warum musste das Volk Juda dem König Schischak von Ägypten untertan sein?
 
Wie vollzog sich der Abfall Rehabeams?
 
1. Könige 15-16 Der König Asa tat, was dem Herrn gefiel. Durch welche Taten zeichnete er sich besonders aus? 
 
König Ahab tat, was dem Herrn missfiel, mehr als alle, die vor ihm waren. Wovon war sein Leben gekennzeichnet?
 
2. Chronik 13-14 Der König Asa von Juda tat, was recht vor dem Herrn war und ihm wohlgefiel. Nenne einige Reformen, die Asa durchführte!
 
2. Chronik 15-17 Womit ermutigte der Prophet Asarja den König Asa?
 
Welchen Fehler beging Asa gegen Ende seines Lebens?
 
Warum stärkte der Herr das Königtum Josafats, des Königs von Juda?
 
1. Könige 17-18 Wie wurde Elia in der Zeit der Trockenheit mit Lebensmitteln versorgt?
 
Was bewirkten die Wunder, die Gott auf dem Berg Karmel tat, im Volk?
 
1. Könige 19-20 Wie begegnete Gott Eli, als er aus Angst vor Isebel in die Wüste floh, um ihn zu ermutigen und in den Dienst zu stellen? 
 
Weshalb gab Gott die Aramäer in die Hände Israels?
 
1. Könige 21 Worin bestand Ahabs Sünde gegen Nabot?
 
Welche Auswirkungen hatten die Sünden Ahabs?
 
1. Könige 22;
2. Chronik 18-19
Wie starb der König Ahab?
 
Was wissen wir über das Leben des Königs Joschafat und über seine Beziehung zu Gott?
 
Warum stärkte der Herr das Königtum Joschafats, des Königs von Juda?
 
Woran erinnerte Josafat die Richter, die er in allen festen Städten Judas einsetzte?
 
2. Könige 1-2 Was wissen wir über die Beziehung des Königs Joram aus Israel zu Gott?
 
Von welchen Wundern, die durch Elisa geschahen, wird in Kapitel 4 berichtet?
 
2. Könige 3-4 Was wissen wir über die Beziehung des Königs Joram aus Israel zu Gott?
 
Von welchen Wundern, die durch Elisa geschahen, wird in Kapitel 4 berichtet?
 
2. Könige 5-6 Naeman wurde er geheilt. Welche Auswirkung hatte dieses Erlebnis auf Naumans Beziehung zu Gott? 
 
Womit ermutigte Elisa seinen Diener, als die Stadt Dotan vom Heer der Aramäer umlagert wurde?
 
2. Könige 7-8 Womit hätten sich die vier aussätzigen Männer beinahe schuldig gemacht?
 
Welche Verluste musste Juda zur Zeit des Königs Joram hinnehmen?
 
2. Chronik 20-21 Wie erlebte Juda Gottes Hilfe, als es von den Moabitern, Ammonitern und Meunitern bedroht wurde. Wie traten sie ihren Feinden entgegen?
 
Welche Strafe kündigte Elia dem gottlosen König Joram in seinem Brief an? 
 
Psalm 42; 44-49 Wonach hat der Psalmdichter Sehnsucht in Psalm 42?
 
Wer wird in den ersten Versen von Psalm 45 besungen?
 
Womit vergleicht der Psalmdichter in Psalm 46 Gott?
 
Welche Stadt wird in Psalm 48 besungen?
 
Psalm 85-88 Zu welchen Tageszeiten brachte Heman seine Gebetsanliegen vor den Herrn?
 
2. Könige 9 Mit welchem Auftrag wurde Jehu zum König über Israel gesalbt?
 
Wen tötete Jehu zuerst, nachdem er König geworden war?
 
2. Könige 10 Was tat der König Jehu mit den Nachkommen des Königs Ahab, und warum handelte er so?
 
Wie ging Jehu vor, um den Baalsdienst aus Israel zu vertilgen?
 
2. Könige 11;
2. Chronik 22-23
Wie wurde Atalja Königin in Israel? 
 
Wie lange regierte sie?
 
Der König Josia aus Juda kann zu den fünf „Erweckungskönigen“ gezählt werden. Nenne einige Taten, mit denen er den Herrn ehrte.
 
Wer leitete den Aufruhr gegen die Königin Atalja?
 
2. Könige 12;
2. Chronik 24;
Der König Josia aus Juda kann zu den fünf „Erweckungskönigen“ gezählt werden. Nenne einige Taten, mit denen er den Herrn ehrte.
 
Wie lange tat Joas, was dem Herrn wohl gefiel? 
 
Wodurch kam er zu Fall? 
 
2. Könige 13-14;
2. Chronik 25;
Weshalb wurde Israel von den Aramäern bedrängt?
 
Obwohl Amazja ein König war, der tat, was Gott gefiel, beging er später einen schweren Fehler gegenüber dem König Joas aus Israel. Worin bestand dieser Fehler?
 
Nenne einige der schwerwiegenden Fehler im Leben des Königs Amazja!
 
Joel 1-4 Beschreibe mit einigen Stichworten, wie der kommende „Tag des Herrn“ von Joel dargestellt wird!
 
Wovon wird die Zeit nach dem Krieg im Tal Josafats gekennzeichnet sein?
 
Jona 1-4 Wozu wurde Jona von dem Schiffsherrn während des großen Sturmes aufgefordert? 
 
Was versprach Jona dem Herrn, als er in seiner Angst im Leib des Fisches betete? 
 
Was predigte Jona in Ninive?
 
Amos 1-3 Um welche Länder und Städte handelt es sich, deren Verbrechen eine entsprechende Strafe nach sich ziehen? 
 
Weshalb will Gott an Israel all ihre Sünde heimsuchen?
 
Amos 4-6 Nenne einige Maßnahmen, mit denen Gott sein Volk züchtigte! 
 
Gott will nicht den Untergang seines Volkes, sondern daran, dass sie leben. Welche Bedingung nennt er ihnen, damit sie leben können?
 
Amos 7-9 Was bedeutet die Vision vom Korb mit dem reifen Obst?
 
Wovon wird das Leben in Israel nach der Zeit ihrer Gefangenschaft gekennzeichnet sein?
 
2. Könige 15;
2. Chronik 26-27
Was tat Menahem, der König aus Israel, um die Assyrer zum Rückzug aus seinem Land zu bewegen? 
 
Worin wurde Usia ungehorsam? 
 
Womit wurde er bestraft?
 
2. Könige 16-17; 2. Chronik 28 Wie ging der König Ahas aus Juda mit dem Tempel um?
 
Zur Zeit des Königs Hosea wurde das Nordreich Israel in die assyrische Gefangenschaft geführt. Was war der Grund für die Wegführung?
 
Der König Ahas tat nicht, was dem Herrn wohl gefiel, sondern lebte nach den gräulichen Sitten der Heiden. Mit welchen Feinden hatte er daraufhin zu kämpfen?
 
Hosea 1-4 Die Untreue Israels wird mit einer Hure verglichen. Durch die Züchtigungen Gottes geschieht aber eine Sinnesänderung im Volk. Welches Ergebnis bringt sie? Der Herr muss sein Volk schelten. Was vermisst er unter ihnen?
 
Der Herr muss sein Volk schelten. Was vermisst er unter ihnen?
 
Hosea 5-9 Woran wird in Kapitel 6 deutlich, dass der Gesinnungswandel des Volkes in Juda nicht besonders tief greifend war? 
 
Welche Strafe kündigt Gott Israel aufgrund ihrer Untreue ihm gegenüber an?
 
Hosea 10-14 Die Israeliten haben die Liebe Gottes zu ihnen oft nicht erkannt. Was tat Gott aus Liebe für sie? 
 
Wozu fordert der Herr Israel angesichts der Tatsache, dass sie von ihm abgefallen sind auf?
 
2. Könige 18;
2. Chronik 29
Sanherib, der König von Assyrien, zog gegen Juda herauf. Womit versuchte er, das Volk einzuschüchtern?
 
Wozu forderte Hiskia die Priester und Leviten vor der Reinigung des Tempels auf?
 
2. Chronik 30-31 Wie reagierten die Menschen auf die Botschaft der Läufer, die Hiskia aussandte?
 
Wie viele Abgaben brachte das Volk zur Versorgung der Priester und Leviten?
 
2. Könige 19-20;
2. Chronik 32
Wie gingen Hiskia und Jesaja gegen die Lästerungen von Sanherib, dem König von Assur, vor?
 
Wie wurde Hiskia von seiner schweren Krankheit geheilt?
 
Jesaja 1-3 Mit welchen Bildern beschrieb Gott die Sünde seines Volkes?
 
Wovon wird das Friedensreich „zur letzten Zeit“ gekennzeichnet sein?
 
Jesaja 4-6 Wer wird mit einem Weinberg verglichen, und wer ist der Besitzer des Weinbergs? 
 
Was antwortet Jesaja auf die Frage des Herrn. „Wen soll ich senden? Wer will unser Bote sein?“
 
Jesaja 7-9 Zur Zeit des Königs Ahas in Juda zogen die Aramäer und das Nordreich Israels gegen Jerusalem herauf. Womit ermutigt Jesaja den König Ahas?
 
Jesaja 10-12 Warum will Gott den König von Assyrien heimsuchen?
 
Die Kapitel 11-12 handeln vom Messias und seinem zukünftigen Friedensreich. Worüber werden sich die Erlösten zu der Zeit besonders freuen?
 
Jesaja 13-15 Weshalb soll der König von Babel gestürzt werden?
 
Die Moabiter lebten östlich vom Toten Meer. Warum ist dort ein Jammergeschrei zu hören?
 
Jesaja 16-19 Was wird mit der Stadt Damaskus geschehen?
 
Wie wird die zukünftige Beziehung zwischen Juda und Ägypten aussehen?
 
Jesaja 20-23 Was berichten die Männer, die der Späher von der Warte aus entdeckt hat, bei ihrer Ankunft?
 
Wer hat beschlossen, die Pracht der Stadt Tyrus zu erniedrigen?
 
Jesaja 24-27 Aus welchem Grund wird diese Erde zerbersten und zerfallen?
 
Was sollen die Bewohner der Erde durch das Gericht, das Gott über diese Erde ergehen lässt, lernen?
 
Jesaja 28-29 Weshalb hat Gott auch über die Priester und Propheten Verderben beschlossen?
 
Nach einer kleinen Weile will Gott das Geschick seines Volkes zu wenden. Was ist die Folge für die Tauben, Blinden, Elenden und Armen?
 
Jesaja 30-32 Was hätte das Volk Israel tun sollen, um stark zu sein und die Hilfe Gottes zu empfangen?
 
Worin besteht die Frucht der Gerechtigkeit?
 
Jesaja 33-35 Wie wird das zukünftige Jerusalem in Jesajas Prophetie beschrieben?
 
Wie wird der Zustand der Wüste und Einöde nach dem kommenden Tag des Herrn beschrieben?
 
Jesaja 36-37 Womit versucht der Rabschake, die Bewohner Jerusalems zu entmutigen?
 
Wie reagierte der König Hiskia auf die Lästerungen der Boten des assyrischen Königs Sanherib?
 
Jesaja 38-40 Was zeigt Hiskia den Gesandten aus Babel? Welche Bedeutung hat dieses Geschehen für die Zukunft? 
 
Was gibt der Herr, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, den Müden und Unvermögenden?
 
Jesaja 41-43 Von wem sagt Gott, dass er ihn zum Bund für sein Volk und zum Licht der Heiden macht? 
 
Welche Verheißungen hat Gott seinem Volk, das er erlöst hat, gegeben?
 
Jesaja 44-46 Was soll der Perserkönig Cyrus für Juda und Jerusalem tun? 
 
Worin besteht der entscheidende Unterschied zwischen den Götzen und dem lebendigen Gott?
 
Jesaja 47-49 Warum hat Gott seinem Volk schon im Voraus sein Geschick angekündigt? 
 
Wie verdeutlicht der Herr seinem Volk, dass er es niemals vergessen wird?
 
Jesaja 50-52 Wovon ist die Zunge (das Reden) eines Jüngers gekennzeichnet?
 
Welche gute Botschaft haben die „Freuden boten“ zu verkündigen?
 
Jesaja 53-56 Kapitel 53 ist nicht nur eine gewaltige Prophetie über das Leiden Jesu Christi, sondern auch von seinem Sieg. Worin zeigt sich sein Sieg? 
 
Was wird das Wort, das aus dem Munde Gottes kommt, ausrichten?
 
Jesaja 57-59 An welcher Art von Fasten gefällt Gott?
 
Der Grund, warum Gott nicht auf die Gebete seines Volkes hört, ist ihre Sünde, die sie von Gott trennt. Nenne einige Verschuldungen des Volkes, die dem Herrn sehr missfallen!
 
Jesaja 60-63 Weil das Volk Gottes doppelte Schmach trug, sollten sie doppelten Anteil besitzen und ewige Freude haben. Was sollen die Heiden-Völker, die Israel sehen, erkennen? 
 
Mit welchen Namen wird Gott, der Herr, bezeichnet?
 
Jesaja 64-66 Wie wird das neue zukünftige Jerusalem beschrieben?
 
Was werden die erretteten, die zu den Völkern gesandt waren, dem Herrn als Weihgeschenk bringen?
 
Micha 1-2 Womit brachte Micha seine Trauer über das bevorstehende Unheil über die Städte Judas zum Ausdruck? 
 
Welche Gewalttaten übten die Machthaber über Juda in ihrem eigenen Volk aus?
 
Micha 3-4 Wonach richteten sich die falschen Propheten bei ihrer Verkündigung?
 
Weshalb werden in den letzten Tagen die Heiden zum Haus des Herrn nach Jerusalem kommen?
 
Micha 5-6 Es wird eine Zeit für Israel geben, in der sie sicher wohnen werden. Wie wird dann Israels Beziehung zu den anderen Völkern aussehen?
 
Woran hat Gott Gefallen? 
 
Was fordert er von uns?
 
Micha 7 Micha sah, wie das Unrecht in seinem Volk immer größer wurde. Womit vergleicht er die besten und redlichsten Leute unter ihnen? 
 
Gott bleibt seinen Verheißungen treu. Welche Eigenschaften Gottes hebt Micha hervor?
 
Nahum 1-2 Der Herr ist ein eifernder und ein vergeltender Gott. Welche Eigenschaften Gottes werden von Nahum außerdem genannt? 
 
In Kap. 2 schildert Nahum den Angriff auf Ninive. Wie wird es der Stadt dabei ergehen?
 
Nahum 3 Welche auffallenden Sünder der Stadt Ninive werden erwähnt?
 
Womit werden die Festungen (Lutherübersetzung: Städte) Ninives verglichen?
 
2.Könige 21;
2. Chronik 33
Womit verführte der König Manasse das Volk, und womit reizte er den Herrn zum Zorn?
 
Wann demütigte sich Manasse vor dem Herrn, seinem Gott?
 
Zefanja 1 Gegen wen richtet sich der Zorn Gottes am Tag des Herrn?
 
Mit welchen Begriffen wird der kommende Tag des Herrn beschrieben?
 
Zefanja 2 Wozu werden die Bewohner Judas aufgefordert, um sich vielleicht am Tag des Herrn bergen zu können? 
 
Weswegen sollen die Moabiter und Ammoniter bestraft werden?
 
Zefanja 3 Es wird eine Zeit geben, in der die Völker einmütig den Namen des Herrn anrufen und ihm einträchtig dienen werden. Welches wichtige Ereignis wird dieser Zeit vorausgehen? 
 
Worüber wird sich Jerusalem freuen?
 
Habakuk 1-2 Wofür betete Habakuk, nachdem Gott den Überfall der Chaldäer (=die Babylonier) angekündigt hatte? 
 
Habakuk bekam von Gott eine Antwort. Wie wird es dem ergehen, der nicht aufrichtig (oder „halsstarrig“) ist?
 
Habakuk 3 Nenne einige Dinge aus dem Psalm Habakuks, die Gott gebraucht!
 
Worin besteht für Habakuk der Grund zur Freude?
 
2. Könige 22;
2. Chronik 34
Wie reagierte der König Josia, als er die Worte aus dem wieder gefundenen Gesetzbuch hörte? 
 
Welche Auswirkungen hatte das neu entdeckte Gesetz auf das Leben des Josia und auf das Leben des Volkes?
 
2. Könige 23;
2. Chronik 35
Was beinhaltete der Bund, den Josia und das Volk mit dem Herrn schlossen?
 
Wie starb Josia?
 
2. Könige 24-25 Was nahm Nebukadnezar nach Babel mit, als er Jerusalem überwältigte?
 
Zedekia war der letzte König im Südreich. Wie erging es ihm nach der Einnahme Jerusalems? 
 
Wie geschah mit dem ehemaligen König Jojachin?
 
2. Chronik 36 Wie verhielt sich das Volk Gottes kurz vor seiner Wegführung in die babylonische Gefangenschaft den Boten Gottes gegenüber?
 
Obadja 1 Worin zeigt sich der Hochmut der Edomiter?
 
Wie haben sich die Edomiter den Israeliten gegenüber verhalten?
 
Jeremia 1-3 Welchen Auftrag bekam Jeremia vom Herrn bei seiner Berufung?
 
Worin bestand die zweifache Sünde, die das Volk Gottes begangen hatte?
 
Jeremia 4-6 Gott hatte angekündigt, dass er das Gericht über sein Volk bringen würde. Was wissen wir über die Ausmaße dieses Gerichtes? 
 
Wie hätte das Unheil, das über Jerusalem beschlossen war, abgewendet werden können?
 
Jeremia 7-8 Warum sollte Jeremia nicht für das Volk bitten und es nicht vor Gott vertreten? 
 
Woran lag es, dass die Weisen des Volkes keine wirkliche Weisheit lehrten?
 
Jeremia 9-11 Die Furcht vor den Götzen der Heiden ist unnötig, denn sie können alle nichts tun. Welche Handlungen werden genannt, die diese Götzen nicht vollbringen können? 
 
Was wollten die Männer von Anatot Jeremia antun?
 
Jeremia 12-14 Wie soll es den Nachbarn Israels ergehen, die das Erbteil, das Gott seinem Volk gegeben hat, antasten? 
 
Wofür betete Jeremia auf Grund der Trockenheit in seinem Lande? 
 
Welcher Mann gilt als verflucht und wer als gesegnet?
 
Jeremia 15-17 Welche Bedingungen sollte Jeremia einhalten, um Gottes Prediger bleiben zu können? 
 
Welcher Mann gilt als verflucht und wer als gesegnet?
 
Jeremia 18-20 Welche Wahrheit wollte Jeremia mit dem Zerschmettern des Kruges im Tal Ben Hinnom ihnen damit verdeutlichen? 
 
Als Prophet zu wirken, ist Jeremia sehr schwer geworden. Was hielt ihn davon ab, diesen Dienst aufzugeben?
 
Jeremia 21-23 Die Botschaft, die Jeremia dem König Zedekia sagen ließ, lautete völlig anders, als Zedekia sie erwartet hatte. Was kündigte Gott ihm durch den Propheten an? 
 
Was weissagten die falschen Propheten im Namen des Herrn?
 
Jeremia 24-26 Welche Bedeutung hatten die guten und schlechten Feigen, die Jeremia sah? 
 
Wie lange sollte das Land wüst liegen bleiben und das Volk dem König von Babel dienen?
 
Jeremia 27-29 Welche Bedeutung hatte das Joch, das sich Jeremia auflegen sollte?
 
Den Weggeführten sandte Jeremia eine Botschaft der Ermutigung. Wie sollten sie sich in der Stadt, in die sie geführt worden waren, verhalten?
 
Jeremia 30-31 Das Volk Gottes sollte sich in der Gefangenschaft nicht fürchten. Womit sprach der Herr ihnen Mut zu? 
 
Was wird über den neuen Bund, den Gott seinem Volk verheißen hat, ausgesagt?
 
Jeremia 32-33 Jeremia bekam den Auftrag, einen Acker zu kaufen. Was wollte Gott seinem Volk damit verdeutlichen? 
 
Welche Garantie gibt Gott dafür, dass er den Bund, den er mit David und mit seinem Volk geschlossen hat, hält?
 
Jeremia 34-36 Inwiefern sind die Rechabiter den Männern von Juda und den Bürgern von Jerusalem ein Vorbild? 
 
Zu welchem Zweck sollte Jeremia alle Worte, die der Herr zu ihm geredet hatte, aufschreiben?
 
Jeremia 37-39 Was riet Jeremia dem König Zedekia vor der Eroberung Jerusalems?
 
Was geschah mit Jeremia, als Jerusalem erobert wurde?
 
Jeremia 40-41 Wen setzte der König von Babel nach dem Sieg über Jerusalem über die Städte in Juda ein? 
 
Warum fürchteten sich die Übriggebliebenen des Volkes, nachdem Gedalja erschlagen worden war?
 
Jeremia 42-45 Welche Strafe kündigte Jeremia den Übriggebliebenen an, falls sie nach Ägypten ziehen würden? 
 
In Ägypten warnte Jeremia das Volk davor, fremden Göttern zu opfern. Was antworteten sie ihm daraufhin?
 
Jeremia 46-48 Jeremia kündigte auch den Sieg von Nebukadnezar über Ägyptern an. Welche Verheißung bekam das Volk Israel in diesem Zusammenhang?
 
Warum sollten die Moabiter vertilgt werden, bis sie kein Volk mehr sind?
 
Jeremia 49-50 Aus welchem Grund sollte Edom verwüstet werden?
 
Wie wird die Beziehung der Leute aus Israel und Juda zum Herrn aussehen, wenn Babylon besiegt und zerstör sein wird?
 
Jeremia 51-52 Welche Könige sollten zum Kampf gegen die Stadt Babel heraufziehen?
 
Wie gingen die Babylonier bei der Eroberung Jerusalems mit dem Haus des Herrn und mit den Geräten, die darin waren, um?
 
Klagelieder 1-2 Worüber weint und klagt die Stadt Jerusalem?
 
Was bleibt den Bewohnern Jerusalems (Zions) noch übrig zu tun, nachdem ihre Stadt zerstört worden ist?
 
Klagelieder 3-5 Was wird über die Barmherzigkeit Gottes gesagt?
 
Was erbittet das Volk jetzt vom Herrn?
 
Hesekiel 1-3 In der Vision von der Herrlichkeit des Herrn sah Hesekiel. vier Gestalten (Cherubim; vgl. Hesekiel 10, 15). Wie werden sie beschrieben?
 
Hesekiel wurde als Wächter über Israel eingesetzt. Welche Aufgabe hatte er als Wächter?
 
Hesekiel 4-6 Mit welchem Vergleich sollte Hesekiel das Ausmaß des Gerichtes über Jerusalem deutlich machen?
 
Woran werden die Entronnenen denken, wenn sie in die Gefangenschaft geführt worden sind?
 
Hesekiel 7-9 Weshalb will Gott Unglück über das Volk Israel bringen, ohne Mitleid mit ihm zu haben?
 
Hesekiel wurde vom Geist in den Tempel geführt, um dort die Gräuel zu sehen, die Gott erzürnen. Welche Gräuel fand er vor?
 
Hesekiel 10-12 Welche Schuld hatten die Obersten im Volk auf sich geladen?
 
Wie reagierten die Menschen auf Hesekiels Gerichtsankündigung über Jerusalem und Israel?
 
Hesekiel 13-15 Wie verhielten sich die falschen Propheten den Gerechten und den Gottlosen gegenüber?
 
Nenne die vier schweren Strafen, die Gott über Jerusalem schicken will!
 
Hesekiel 16-17 Worin zeigt sich die Treue Gottes gegenüber der untreuen Stadt Jerusalem?
 
Das Rätsel, in dem Nebukadnezar mit einem Adler verglichen wird, spornt zum genaueren Nachdenken an. Wie erginge es dem Weinstock, den der Adler stattdessen im Lande pflanzte?
 
Hesekiel 18-19 Weshalb erwartet Gott von einem Sohn nicht, dass er die Schuld seines Vaters trägt?
 
Zwei Könige Judas werden mit Löwen verglichen. Wie erging es dem zweiten jungen Löwen?
 
Welcher König könnte damit gemeint sein?
 
Hesekiel 20 Einige der Ältesten Israels kamen zu Hesekiel, um durch ihn den Herrn zu befragen. Weshalb war Gott nicht bereit, sich von ihnen befragen zu lassen?
 
Was wird das Volk Israel erfahren, wenn Gott sie wieder in ihr Land zurückgebracht hat?
 
Hesekiel 21-22 Weshalb ließ der Herr das Schwert über Israel – vom Südland bis zum Norden – kommen?
 
Was sollte mit dem Gleichnis vom Schmelzofen dem Volk deutlich gemacht werden?
 
Hesekiel 23-24 Welches Urteil ließ Gott über die Städte Samaria(Ohola) und Jerusalem (Oholiba) wegen ihres „unzüchtigen Treibens“ ergehen?
 
Warum sollte Hesekiel beim Tod seiner Frau nicht öffentlich trauern?
 
Hesekiel 25-26 Weshalb ließ Gott das Gericht auch über Moab und Seir ergehen?
 
Wie wird der König Nebukadnezar die Stadt Tyrus erobern?
 
Hesekiel 27-28 Woran war der Reichtum der Stadt Tyrus zu erkennen?
 
In dem Klagelied über den König von Tyrus sehen manche Ausleger einen Hinweis auf den Fall Satans. Wie wird die frühere Herrlichkeit des Königs von Tyrus beschrieben?
 
Hesekiel 29-31 Wie lange sollte das Land Ägypten nach der Eroberung durch Nebukadnezar verödet bleiben?
 
Womit wird die frühere Herrlichkeit des Pharao und des ägyptischen Volkes verglichen?
 
Hesekiel 32-33 Was sollten die Ägypter durch das Gericht, das über sie erging, erfahren oder erkennen?
 
Womit machte der Herr dem Propheten Hesekiel seine Verantwortung als Wächter deutlich?
 
Hesekiel 34-35 Was erwartete Gott von den Hirten, die über sein Volk gesetzt waren?
 
Aus welchem Grund ließ Gott ein Gericht über das Land Edom ergehen?
 
Hesekiel 36-37 Gott hat seinem Volk verheißen, dass Zerstreuung und Schmach ein Ende haben wird.
 
Wovon wird das Leben in Israel gekennzeichnet sein, nachdem das Volk wieder hergestellt sein wird?
 
Welche Bedeutung hat die Vision der toten Gebeine?
 
Hesekiel 38-39 Über wen wird Gog mit seinen Verbündeten am Ende der Tage herfallen?
 
Wie wird die Niederlage von Gog, dem Fürsten von Rosch, Meschech und Tubal, aussehen?
 
Hesekiel 40-41 Von wo aus konnte Hesekiel den Tempel sehen, dessen Beschreibung er den Israeliten verkündigen sollte?
 
In den Kapiteln 40-43 wird der Tempel ganz genau beschrieben. Welche Maße hat der Tisch, der vor dem Herrn steht?
 
Hesekiel 42-44 Wie geschah der Einzug der Herrlichkeit des Herrn in den Tempel?
 
In den Kapiteln 44-46 wird die Aufnahme des Gottesdienst im Tempel beschrieben. Welche Aufgabe hatten die Söhnen Zadoks, dabei ?
 
Hesekiel 45-46 Wozu werden die Fürsten Israels aufgefordert?
 
Welche besonderen Regeln für den Tempeldienst sind am Sabbat gültig?
 
Hesekiel 47-48 Aus dem Tempel floss ein Strom nach Osten hinaus. Welche Wirkung zeigte das Wasser dieses Stromes?
 
Wo soll die Stadt, in welcher der Tempel steht, genannt werden?
 
Daniel 1-2 Welche Veränderungen gab es im Leben Daniels und seiner Freunde, als sie an den königlichen Hof in Babylon kamen?
 
Was bedeutet der Stein, der das Bild zerstörte, das Nebukadnezar in seinem Traum gesehen hatte?
 
Daniel 3 Wie reagierten Schadrach, Meschach und Abed-Nego auf den Befehl, das goldenen Bild anzubeten?
 
Was erkannte Nebukadnezar durch die Bewahrung der drei Männer, die er in den Feuerofen werfen ließ?
 
Daniel 4 Was sollen die Lebenden auf Grund des Schicksals von Nebukadnezar erkennen?
 
Daniel 5-6 Welchen Unterschied gab es zwischen dem König Nebukadnezar und seinem Sohn, dem König Belsazer?
 
Weshalb trachteten die Fürsten und Statthalter danach, eine Anklage gegen Daniel zu finden?
 
Daniel 7-8 Beschreibe die vier Tiere, die Daniel in seiner Vision sah!
 
Was bedeuten der Widder und der Ziegenbock, die Daniel in einer anderen Vision gesehen hatte?
 
Daniel 9-10 Worin sieht Daniel die Ursache für die Zerstreuung Judas und Israels?
 
Welche Sünden bekannte er in seinem Bußgebet?
 
Woran lag es, dass Daniel für die Antwort auf sein Gebet 21 Tagen warten muss?
 
Daniel 11-12 Über welche Königreiche wird in Daniel 11 etwas ausgesagt?
 
Wie wird es den Menschen nach der Auferstehung von den Toten ergehen?
 
Esra 1-2 Was ließ der König Cyrus von Persien mündlich und schriftlich in seinem ganzen Reich verkündigen?
 
Wie kann die Stimmung im Volk beschrieben werde, als der Grund für den neuen Tempel gelegt wurde?
 
Esra 3-4;
Psalm 126
Warum erlaubten es die die Juden den fremden Bewohner nicht, mit Ihnen am Temepel zu bauten?
 
Was werden diejenigen Erleben, die mit Tränen säen?
 
Haggai 1-2 Womit strafte Gott sein Volk, als es die Arbeit am Haus des Herrn liegen ließ?
 
Von welchem Tag an wollte der Herr sein Volk wieder segnen?
 
Sacharja 1-3 Was antwortete der Herr auf die Frage des Engels, wie lange er sich noch nicht erbarmen wolle über Jerusalem und die Städte Judas?
 
Weshalb erlaubte es der Engel des Herrn dem Satan nicht, den Hohenpriester Josua zu verklagen?
 
Sacharja 4-7 Welche Bedeutung hat die Vision von der fliegenden Schriftrolle?
 
Wie wird die Aufgabe des Mannes beschrieben, der „Spross“ genannt wird?
 
Esra 5-6 Welche Propheten weissagten, als das Volk die Arbeit am Haus Gottes unterbrach und liegen ließ?
 
Was ist das Ergebnis (bis heute!) für Menschen, die am Haus Gottes mit bauen?
 
Sacharja 8-10 Wovon wird das Leben in Israel gekennzeichnet sein, nachdem das Volk von Gott erlöst worden ist?
 
Worüber soll sich die Tochter Zion (Jerusalem) besonders freuen und jauchzen?
 
Esther 1-2 Aus welchem Grund wurde der Königin Vasti die königliche Ehre genommen?
 
Wie wurde Ester Königin?
 
Sacharja 11-12 Womit wird der nichtsnutzige Hirte, der die Herde verlässt, bestraft werden?
 
Um wen werden die Bürger Jerusalems und Judas klagen?
 
Sacharja 13-14 In Kapitel 13 wird der Götzendienst ausgerottet und das Volk geläutert. Wie wird die Beziehung der Übriggebliebenen zum Herrn aussehen?
 
Wie wird der Herr eingreifen, wenn die Heiden sich zum Kampf gegen Jerusalem versammelt haben?
 
Esther 3-5 Welchen Plan hatte Haman, um die Juden im ganzen Königreich des Ahasveros umzubringen?
 
Wozu forderte Mordechai die Königin Ester auf, nachdem der Mordanschlag Hamans bekannt geworden war?
 
Esther 6-8 Wie kam es dazu, dass Haman Mordochai ehren musste?
 
Was ließ Mordechai im Namen des Königs schreiben, um den Königs schreiben, um den Mordanschlag Hamans abzuwenden?
 
Esther 9-10;
Psalm 137
Aus welchem Grund wurde das Purimfest eingesetzt?
 
Wie kann die Bedeutung Mordechais nach der Einsetzung des Purimfestes beschrieben werden?
 
Esra 7-8 Womit beauftragte der König Artahsasta den Schriftgelehrten Esra?
 
Warum ließ Esra ein Fasten ausrufen am Fluss Ahawa?
 
Esra 9-10 Wie reagierte Esra, als er von den Oberen hörte, dass das Volk Israel sich mit den Völkern des Landes vermischt hatte?
 
Was sollten diejenigen tun, die dem Herrn die Treue gebrochen hatten, weil sie sich fremde Frauen genommen hatten?
 
Nehemia 1-3 Wofür betete Nehemia, als er von der Schmach der zurückgekehrten Juden und von den zerbrochenen Mauern Jerusalems hörte?
 
Wie reagierten die Menschen auf den Aufruf Nehemias, die Stadtmauer von Jerusalem wieder aufzubauen?
 
Nehemia 4-5 Womit ermutigte Nehemia die Vornehmen und das übrige Volk, als sie von ihren Feinden bedroht wurden?
 
Warum verzichtete Nehemia auf seine Einkünfte als Statthalter, und warum ging er mit seinem Volk nicht gewalttätig um?
 
Nehemia 6-7 Was wurde den Feinden Israels durch die Vollendung des Mauerbaus deutlich?
 
Welche Maßnahmen Nehemias dienten zur Sicherung der Stadt?
 
Nehemia 8-9 Als die Israeliten die Worte des Gesetzes hörten, begannen sie zu weinen. Womit tröstete sie Esra?
 
Wofür wird Gott gelobt in dem Gebet des Volkes?
 
Nehemia 10-11 Wozu haben sich die Fürsten, Leviten und Priester im Volk verpflichtet?
 
Auf welche Weise wurde geregelt, wer aus dem Volk in die heilige Stadt Jerusalem ziehen durfte, um dort zu wohnen?
 
Nehemia 12-13 Nenne die Personengruppen, die bei der Einweihung der Stadtmauer mitwirkten.
 
Welche Missstände fand Nehemia in Jerusalem vor, als er erneut aus Babel zurückkehrte?
 
Maleachi 1-3(4) Gott wurde von seinem Volk nicht mehr so geachtet wie es sein sollte. Das zeigte sich auch in ihrem Opferdienst. Was brachten sie als Opfer dar?
 
Welche Zusage hat Gott denen gegeben, die den Zehnten in voller Höhe in sein Vorratshaus bringen?
 
   Neues Testament
Lukas 1,1-4; Apg 1,1; Johannes 1,1-5.9-14.16-18; Lukas 1,5-80 Mit welcher Absicht schrieb Lukas das Evangelium?
 
Wem gab Jesus macht, Kinder Gottes zu werden?
 
Wie wird die zukünftige Aufgabe für Johannes den Täufer von dem Engel des Herrn beschrieben?
 
Matthäus 1,18-25; Lukas 2,1-21; Matthäus 1,1-17; Lukas 3,24-38 Warum sollte Gottes Sohn den Namen „Jesus“ bekommen?
 
Welche Bedeutung liegt in diesem Namen?
 
Wie verhielten sich die Hirten, nachdem sie Jesus in Betlehem gesehen hatten?
 
Lukas 2,22-39; Matthäus 2,1-23; Lukas 2,40-52 Woher wussten die Schriftgelehrten, dass Jesus in Betlehem in Judäa geboren werden sollte?
 
Was erfahren wir in Lukas 2 über die Jugendzeit Jesu?
 
Matthäus 3,1-12; Markus 1,1-8; Lukas 3,1-18; Johannes 1,6-8 Welche Botschaft verkündigte Johannes der Täufer?
 
Wozu forderte Johannes der Täufer das Volk auf?
 
Matthäus 3,13-17; Markus 1,9-11; Lukas 3,21-23 Wie begründete Jesus seinen Wunsch, von Johannes getauft zu werden?
 
Wie alt war Jesus, als er in die Öffentlichkeit trat und anfing zu wirken?
 
Matthäus 4,1-11; Markus 1,12.13; Lukas 4,1-13 Was lernen wir aus den Versuchungen, die Jesus erlebte, für unseren Umgang mit Anfechtungen?
 
Wie widerstand Jesus den Versuchungen Satans in der Wüste?
 
Johannes 1,19-51; 2,1-11; Matthäus 4,13-16; Johannes 2,12 Wer gehörte zu den ersten Jüngern Jesu?
 
Johannes 2,13-25; 3,1-21 Die Juden forderten ein Zeichen von Jesus, das nach ihrer Meinung ihn berechtigen würde, den Tempel zu reinigen. Worauf wies er hin?
 
Was antwortete Jesus Nikodemus auf die Frage, wie die Wiedergeburt geschieht?
 
Johannes 1,14; 3,22-36; Matt-häus 14,3-5; Markus 6,17-20; Lukas 3,19.20 Herodes stellte Johannes dem Täufer nach. Aus welchem Grund wollte er ihn töten?
 
Matthäus 4,12; Markus 1,14; Lukas 4,14; Johannes 4,1-42 Was können wir aus dem Gespräch, das Jesus mit der Samariterin führte, für unsere persönliche Evangelisation lernen?
 
Matthäus 4,17; Markus 1,14.15; Lukas 4,14.15; Johannes 4,43-54; Lukas 4,16-30  
 
Mt 4,18-22; Mk 1,16-20; Lk 5,1-11; Mk 1,21-28; Lk 4,31-37;Mt 8, 14-17; Mk 1,29-34; Lk 4,38-41; Mt 4,23; Mk 1,35-39; Lk 4,42-44; Mt 8,2-4; Mk 1,40-45; Lk 5,12-16; Mt 9,1-8; Mk 2,1-12; Lk 5,17-26 Wo und wann betete Jesus?
 
Wie begründete Jesus seine Handlung, mit den Zöllnern und Sündern zu essen?
 
Welche Wahrheit machte Jesus den Pharisäern und Schriftgelehrten anhand der Heilung des Gelähmten in Lukas 5,17-26 deutlich?
 
Mt 9,9-13; Mk 2,13-17; Lk 5,27-32; Mt 9,14-17; Mk 2,18-22; Lk 5,33-39; Joh 5,1-47 Welche Vollmacht hat der Vater dem Menschensohn gegeben?
 
Warum setzte Jesus zwölf Jünger als Apostel ein?
 
Welche Aufgaben hatten sie?
 
Mt 12,1-8; Mk 2,23-28; Lk 6,1-5; Mt 12,9-14; Mk 3,1-6; Lk 6,6-11; Mt 4,24.25; 12,15-21; Mk 3,7-12; Mt 5,1; 10,2-4; Mk 3,13-19; Lk 6,12-19 Was darf am Sabbat getan werden?
 
Mt 5,1-12; Lk 6,20-26; Mt 5,13-48; Lk 6,27-36; Mt 6,1-34 Jesus bezeichnet uns als „das Licht der Welt“. Wie können wir unser „Licht“ leuchten lassen?
 
Wie sollen wir uns unseren Feinden gegenüber verhalten?
 
Welche Bedingungen für „erhörliches Beten" werden in Kapitel 6 genannt?
 
Wonach trachten die Heiden? 
 
Wonach sollen wir trachten?
 
Welchen Personengruppen gilt das Wort Jesu „Selig seid ihr...“?
 
Mt 7,1-6; Lk 6,37-42; Mt 7,7-23; Lk 43-46; Mt 7,24-29; Lk 6,47-49;  Welche Bedingungen für „erhörliches Beten" werden in Kapitel 7 genannt?
 
Welches Schriftwort aus Jesaja ging in Erfüllung, als Jesus Kranke heilte und böse Geister austrieb?
 
Was verheißt Jesus denen, die gern geben?
 
Mt 8,1.5-13; Lk 7,1-17; Mt 11,2-19; Lk 7,18-50; 8,1-3; Mk 3,20.21; Mt 12,22-45 Sowohl ein Baum wie auch ein Christ kann an seiner Frucht erkannt werden. Was ist hier mit Frucht gemeint?
 
Womit beantwortete Jesus die Frage von Johannes dem Täufer?
 
Welche Zusage gab Jesus der Sünderin, die Jesus die Füße salbte?
 
Mt 12,46-50; Mk 3,31-35; Lk 8,19-21; Mt 13,1-23; Mk 4,1-20; Lk 8,4-15 Welchen Zweck sollten die Gleichnisse Jesu erfüllen?
 
Wen bezeichnete Jesus als seine Mutter und wen als seine Brüder?
 
Woran liegt es, wenn der Same (Gottes Wort) nicht aufgeht und keine Frucht bringt?
 
Welche Hindernisse werden im Gleichnis vom Sämann angesprochen?
 
Mk 4,21-25; Lk 8,16-18; Mt 13,24-33; Mk 4,26-32; Mt 13,34.35; Mk 4,33.34; Mt 13,36-53; 8,18.23-27; Mk 4,35-41; Lk 8,22-25; Mt 8,28-34; Mk 5,1-20; Lk 8,26-39 Was bedeutet das Gleichnis vom Netz, das ins Meer geworfen wurde und Fische aller Art fing?
 
Wie ging Jesus vor, um den Gerasener von seiner Besessenheit zu befreien?
 
Was will Jesus mit dem Gleichnis vom Senfkorn sagen?
 
Was hatte sich im Leben des Geraseners (Gadareners) nach seiner Befreiung von der Besessenheit verändert?
 
Mt 9,18-26; Mk 5,21-43; Lk 8,40-56; Mt 9,27-34; 13,54-58; Mk 6,1-6; Mt 9,35-10,1.5-15; Mk 6,7-11; Lk 9,1-5; Mt 10,16-11,1 Mk 6,12.13; Lk 9,6 Was empfand jesus, als er Menschen sah, die verschmachtet und zerstreut waren wie Schafe, die keinen Hirten haben?
 
Mit welcher Bitte kam der Synagogenvorsteher Jairus zu Jesus?
 
Mit welchem Auftrag sandte Jesus seine zwölf Jünger aus?
 
Welche Bedingungen der Nachfolge stellt Jesus in diesem Kapitel?
 
Mt 14,6-12; Mk 6,21-29; Mt 14,1.2; Mk 6,14-16; Lk 9,7-9; Mt 14,13-21; Mk 6,30-44; Lk 9,10-17; Joh 6,1-14; Mt 14,22-36; Mk 6,45-56; Joh 6,15-71 Was tat Petrus, als er zu sinken begann?
 
Was sollten die Jünger Jesu tun, um Gottes Werke zu vollbringen?
 
Worin besteht der Wille des Vaters im Himmel?
 
Wem gab Jesus den Auftrag, die fünftausend Männer mit Essen zu versorgen?
 
Mt 15,1-20; Mk 7,1-23; Joh 7,1; Mt 15,21-31; Mk 7,24-37; Mt 15,32-39; Mk 8,1-10; Mt 16,1-12; Mk 8,11-26 Die Pharisäer achteten sehr auf die Satzungen der Ältesten. Dennoch wurden sie von Jesus hart getadelt. Was war an ihrer Lebensweise nicht in Ordnung?
 
Warum dienten die Pharisäer dem Herrn vergeblich?
 
Auf welche Weise heilte Jesus den Taubstummen im Gebiet der zehn Städte?
 
Mt 16,13-28; Mk 8,27-9,1; Lk 9,18-27; Mt 17,1-13; Mk 9,2-13; Lk 9,28-36; Mt 17,14-20; Mk 9,14-29; Lk 9,37-43; Mt 17,22-27; Mk 9,30-33; Lk 9,43-45 Welche Offenbarung bekam Petrus vom Vater im Himmel?
 
Was bedeutete Jesu Warnung vor dem Sauerteig der Pharisäer?
 
Wie oft legte Jesus dem Blinden in Betsaida die Hände auf, um ihn zu heilen?
 
Was erwartet Jesus von denen, die ihm nachfolgen möchten?
 
Was sagte die Stimme aus der Wolke, als sich Jesus mit Petrus und Jakobus auf dem Berg befand?
 
Welche Wahrheit über Jesus erfuhren Petrus, Jakobus und Johannes, als sie sich mit ihrem Herrn auf dem Berg der Verklärung befanden?
 
Mt 18,1-5; Mk 9,33-41; Lk 9,46-50; Mt 18,6-14; Mk 9,42-50; Mt 18,15-35;  Wie soll sich derjenige verhalten, der der Erste von allen sein möchte?
 
Was lehrt uns das Gleichnis vom unbarmherzigen Knecht über die Vergebungsbereitschaft?
 
Joh 7,2-9; Lk 9,51-56; Joh 7,10; Mt 8,19-22; Lk 9,57-62; Joh 7,11-53 Wer ist für das Reich Gottes nicht geeignet?
 
Woher kommt die von Jesus verkündigte Lehre?
 
Was bewirkt sie?
 
Weshalb glaubten viele aus dem Volk an Jesus Christus?
 
Johannes 8 Wer wird in seiner Sünde sterben müssen?
 
Wer ist wahrhaftig ein Jünger Jesu?
 
Joh 9,1-41; 10,1-21; Lk 10,1-12; Mt 11,20-24; Lk 10,13-16; Mt 11,25-30; Lk 10,17-24 Was verheißt Jesus denen, die mühselig und beladen zu ihm kommen?
 
Wodurch wird die Missionsarbeit gefördert?
 
Wie reagierten die Pharisäer auf das Zeugnis des Blindgeborenen, den Jesus geheilt hatte?
 
Wie verhält sich Jesus als ein guter Hirte seinen Schafen gegenüber?
 
Lk 10,25-42; 11,1-54 Wodurch wird die Missionsarbeit gefördert?
 
Wer ist unser Nächster?
 
Ist es richtig, beständig und ausdauernd für eine bestimmte Angelegenheit zu beten?
 
Welche Dinge verurteilte Jesus im Leben der Pharisäer und Schriftgelehrten?
 
Lk 12 Wie sollen wir über unseren materiellen Besitz denken?
 
Wir sollen leben wie Menschen, die auf ihren Herrn warten. Was bedeutet das konkret?
 
Lk 13,1-21 Was antwortete Jesus auf den Einwand der Pharisäer, nicht am Sabbat zu heilen?
 
Lk 13,22-35; 14,1-35 Wie beschreibt Jesus den Ort, an den diejenigen kommen, die von ihm nicht angenommen sind?
 
Wer wurde im Gleichnis vom großen Abendmahl zum Essen eingeladen?
 
Welche Ausreden hatten die Geladenen?
 
Warum fordert Jesus eine konsequente Nachfolge?
 
Lk 15 Wie reagierte der Vater, als sein verlorener Sohn zu ihm zurückkam?
 
Lk 16,1-31; 17,1-10 Worauf sollen die Menschen hören, um vor der ewigen Qual bewahrt zu bleiben?
 
Wie oft sollen wir dem vergeben, der an uns sündigt?
 
Joh 11,1-54 Was werden diejenigen erleben, die an Jesus glauben?
 
Weshalb traf der Hohe Rat den Entschluss, Jesus zu töten?
 
Lk 17,11-37; 18,1-14; Mt 19,1-12; Mk 10,1-12; Mt 19,13-15; Mk 10,13-16; Lk 18,15-17;  Mit welchem alttestamentlichen Wort beantwortete Jesus die Frage der Pharisäer zum Thema Ehescheidung?
 
Wie wird die Zeit vor dem zweiten Kommen des Menschensohns beschrieben?
 
Was muss jemand tun, um vor Gott gerechtfertigt zu werden?
 
Welche Verheißung gilt für die Kinder, die zu Jesus gebracht wurden?
 
Mt 19,16-20,16; Mk 10,17-31; Lk 18,18-30; Mt 20,17-19; Mk 10,32-34; Lk 31-34; Mt 20,20-28; Mk 10,35-45; Mt 20,29-34; Mk 10,46-52; Lk 18,35-19,28 Auf welche Gefahr, die im Reichtum liegt, wies Jesus hin?
 
Weshalb murrten die Arbeiter, die früh am Morgen eingestellt wurden, als sie ihren Lohn empfingen?
 
Wie soll sich derjenige verhalten, der groß sein will oder etwas gelten möchte?
 
Was muss jemand tun, um vor Gott gerechtfertigt zu werden?
 
Welchen Lohn bekommen diejenigen, die alles verlassen und Jesus nachfolgen?
 
Was verheißt Jesus denen, die alles verlassen und ihm nachfolgen?
 
Joh 11,55-57; 12,1.9-11; Mt 21,1-11; Mk 11,1-11; Lk 19,29,-44; Joh 12,12-19; 21,12-19; Mk 11,12-19; Lk 19,45-48: Mt 21,20-22; Mk 11,20-26; Mt 21,23-27; Mk 11,27-33; Lk 20,1-8 Was machte Jesus seinen Jüngern anhand des verdorrten Feigenbaums deutlich?
 
Weshalb weinte Jesus über Jerusalem?
 
Was riefen die Menschen, als Jesus in Jerusalem hineinzog?
 
Welche Bedingung für „erhörliches“ Beten nennt Jesus in diesem Kapitel?
 
Mt 21,28-22,14; Mk 12,1-12; Lk 20,9-19; Mt 22,15-40; Mk 12,13-34; Lk 20,20-40 Welche Ergebnisse brachte der Lehrdienst hervor, den Johannes der Täufer tat?
 
Welche Wahrheit machte Jesus mit dem Gleichnis von den bösen Weingärtnern deutlich?
 
Wen lud der König zur Hochzeit ein?
 
Wie heißt das wichtigste Gebot?
 
Worin besteht das wichtigste Gebot?
 
Womit begründete Jesus die Auferstehung von den Toten?
 
Mt 22,41-23,39; Mk 12,35-40; Lk 20,41-47; Mk 12,41-44; Lk 21,1-4 Welche Taten der Schriftgelehrten und Pharisäer verurteilte Jesus?
 
Die Schriftgelehrten und Pharisäer achtetet sehr auf die Reinheit der Becher und Schüsseln. Wo beginnt die wahre Reinheit, die Gott von uns erwartet?
 
Joh 12,20-50; Mt 24,1-28; Mk 13,1-23; Lk 21,5-24 Wie sollen wir uns angesichts der nahen Wiederkunft Jesu Christi verhalten?
 
Was muss mit einem Weizenkorn geschehen, damit es viel Frucht bringen kann?
 
Weshalb bekannten die Oberen aus dem Volk, die an Jesus glaubten, sich nicht dazu?
 
Nenne einige Zeichen, die der Wiederkunft Jesu vorausgehen!
 
Mt 24,29-51; Mk 13,24-37; Lk 21,25-36; Mt 25,1-46; Lk 21,37.38 Was sollten die Jünger anhand des Feigenbaums lernen?
 
Nenne einige Zeichen, die der Wiederkunft Jesu vorausgehen!
 
Warum wird von uns Wachsamkeit gefordert?
 
Was bedeutet der Aufruf Jesu zur Wachsamkeit für uns?
 
Welchen verhängnisvollen Fehler beging der Knecht, dem sein Herr nur ein Talent Silber (= ca. 4.500 EUR) anvertraute?
 
In welche zwei Gruppen wird Jesus die Menschheit einteilen?
 
Wie sollen wir uns angesichts der nahen Wiederkunft Jesu Christi verhalten?
 
Mt 26,1-5; Mk 14,1.2; Lk 22,1.2; Mt 26,6-13; Mk 14,3-9; Joh 12,2-8; Mt 26,14-16; Mk 14,10.11; Lk 22,3-6; Mt 26,17-19; Mk 14,12-16; Lk 22,7-13; Mk 14,17; Joh 13,1-20; Mt 26,20-25; Mk 14,18-21; Lk 22,14-18.21-23; Joh 13,21-30 Welches Gebot gab Jesus seinen Jüngern, nachdem Judas von ihnen hinausgegangen war?
 
Wozu diente die Salbung Jesu in Betanien?
 
Mt 26,26-29; Mk 14,22-25; Lk 22,19.20; Joh 13,31.32; 1. Kor 11,23-25; Lk 22,24-30; Joh 13,33-35; Mt 26,31-35; Mk 14,27-31; Lk 22,31-38; Joh 13,36-38; Joh 14,1-14; Welche Aufgabe kündigte Jesus seinen Jüngern an, die sie einst in seinem Reich ausüben werden?
 
Wie bezeichnete Jesus die Auferstehung von den Toten?
 
Mt 26,30; Mk 14,26; Joh 14,15-31; 15,1-16,33 In Kapitel 14 kündigte Jesus seinen Jüngern an, dass er zum Vater zurückgehen wird. Womit tröstete er sie?
 
Wen bezeichnete Jesus als seine Freunde?
 
Jesus hatte seinen Jüngern versprochen ihnen den Geist der Wahrheit, zu senden. Was wird der Heilige. Geist in der Welt und in den Gläubigen bewirken?
 
Johannes 17 Um was bittet Jesus den Vater im hohenpriesterlichen Gebet für seine Jünger?
 
Mt 26,36-46; Mk 14,32-42; Lk 22,39-46; Joh 18,1; Mt 26,47-56; Mk 14,43-52; Lk 22,47-53; Joh 18,2-11; Mt 26,57; Mk 14,53; Lk 22,54; Joh 18,12-14.24 Was wissen wir über die innere Verfassung Jesu im Garten Getsemane?
 
Petrus versuchte, die Gefangennahme Jesus mit Gewalt abzuwenden. Weshalb hinderte ihn Jesus, sich so mutig für ihn einzusetzen?
 
Welchen Zweck des Gebets nannte Jesus seinen Jüngern im Garten Getsemane?
 
Mt 26,58.69.70; Mk 14,54.66-68; Lk 22,54-57; Joh 18,15-23; Mt 26,71-75; Mk 14,69-72; Lk 22,58-62; Joh 18,25-27; Mt 26, 59-68; 27,1.2; Mk 14,55-65; 15,1; Lk 22,63-23,1 Wie reagierte Jesus auf die falschen Anschuldigungen der Hohenpriester und des Hohen Rates?
 
Mt 27,3-10; Apg 1,15-19; Mt 27,11-14; Mk 15,2-5; Lk 23,2-7; Joh 18,28-38; Lk 23,8-12; Mt 27,15-31; Mk 15,6-20; Lk 23,13-25; Joh 18,39-19,16 Weshalb wurde Barabbas freigelassen?
 
Warum konnte Jesus dem Verbrecher am Kreuz die Zusage machen: „Wahrlich, ich sage: Heute wirst du mit mir im Paradies sein“?
 
Mt 27,32-44; Mk 15,21-32; Lk 23,26-43; Joh 19,17-27 Was ließ Pilatus auf das Schild am Kreuz Jesu schreiben?
 
 
 
Mt 27,45-56; Mk 15,33-41; Lk 44-49; Joh 19,28-37; Mt 27,57-61; Mk 15,42-47; Lk 23,50-56; Joh 19,38-42; Mt 27,62-66; Mk 16,1; Lk 23,56 Zu welcher Erkenntnis kam der Hauptmann mit seinen Männern durch die Ereignisse, die nach dem Sterben Jesu geschahen?
 
Woran erkannte der Hauptmann, dass Jesus wahrhaftig Gottes Sohn ist?
 
Weshalb wurden Jesus nicht die Beine gebrochen, nachdem er gestorben war?
 
Mt 28,1-4: Mk 16,2-4; Lk 24,1-3; Joh 20,1-3; Mt 28,5-8: Mk 16,5-8; Lk 24,3-8.12; Joh 20,4-10; Mt 28,11-15; Mt 28,9.10: Mk 16,9-11; Lk 24,9-11; Joh 20,11-18 Womit versuchten die Hohenpriester und die Ältesten, die Nachricht von der Auferstehung Jesu zu verfälschen?
 
Mk 16,12.13; Lk 24,13-35; Mk 16,14; Lk 24,36-43; Joh 20,19-29; 21,1-25 Weshalb wies Jesus seine elf Jünger zurecht, als er mit ihnen zu Tisch saß?
 
Wie ging Jesus vor, um den Emmaus-Jüngern zu erklären, dass Christus leiden und in seine Herrlichkeit eingehen musste?
 
Was verkündigten diese Jünger den elf Aposteln, als sie wieder in Jerusalem waren?
 
Nach seiner Auferstehung gab Jesus den Missionsauftrag an seine Jünger weiter. Mit welchen Worten sandte er sie aus?
 
Welche besondere Aufgabe gab Jesus dem Petrus, nachdem Jesus mit seinen Jüngern gegessen hatte?
 
Mt 28,16-20; Mk 16,15-18; Lk 24,44-49; Apg 1,2-5 Welche Zusage gab Jesus seinen Jüngern im Zusammenhang mit dem großen Missionsauftrag?
 
Mk 16,19; Lk 24,50-53; Apg 1,6-15; Mk 16,20; Joh 20,30.31; 21,25 Was wissen wir über das Gebetsleben der Jünger kurz nach Jesu Himmelfahrt?
 
Apostelgesch. 1,15-26; 2,1-24 Psalm 16; Apostelgesch. 2,25-47 Weshalb wurde dem Matthias das Apostelamt von den Aposteln übertragen?
 
Welche Auswirkungen hatte das Erfülltwerden mit dem Heiligen Geist für die Apostel?
 
Nenne einige Kennzeichen der ersten Gemeinde!
 
Apostelgesch. 3-4 Wodurch wurde der Gelähmte gesund? 
 
Wie erklärte Petrus dem Volk dieses Ereignis?
 
Was antworteten Petrus und Johannes dem hohen Rat in Jerusalem, nachdem ihnen verboten worden war, im Namen Jesu zu lehren?
 
Apostelgesch. 5-6 Weshalb ließ der Hohepriester die Apostel festnehmen und ins Gefängnis werfen?
 
Welche Voraussetzungen mussten diejenigen erfüllen, die als Armenpfleger für die Gemeinde eingesetzt wurden?
 
Apostelgesch. 7 Stephanus hebt in seiner Rede deutlich die großen Taten Gottes und den Ungehorsam des Volkes hervor. Worin waren die Israeliten ungehorsam?
 
Was bewirkte die Botschaft des Stephanus bei seinen Zuhörern?
 
Apostelgesch. 8 Wie wird die Beziehung des Zauberers Simon zu Jesus beschrieben?
 
Wie ging Philippus vor, um den Kämmerer aus Äthiopien für Jesus zu gewinnen?
 
Apostelgesch. 9 Weshalb zögerte Hananias, den Auftrag Gottes auszuführen?
 
Wer kümmerte sich zuerst um Saulus, als er nach Jerusalem kam?
 
Apostelgesch. 10 Welche Bedeutung hatte die Vision des Petrus vom leinenen Tuch, das aus dem Himmel kam?
 
Nenne einige Inhalte aus der Predigt des Petrus im Hause des Kornelius!
 
Apostelgesch. 11 Wann empfingen die versammelten Personen in Cäsarea die Gabe des Heiligen Geistes?
 
 
 
Jakobus 1 Was wird derjenige empfangen, der die Anfechtung erdultet?
   
  Womit wird derjenige verglichen, der das Wort Gottes zwar hört, aber nicht befolgt?
   
Jakobus 2,1-13 Wie beurteilte Jakobus die Unterschiede, die in der Gemeinde zwischen den Armen und Reichen gemacht wurden?
   
  Wie lautet das „königliche Gesetz“?
   
Jakobus 2,14-26 Womit macht Jakobus deutlich, dass der Glaube ohne Werke tot ist?
   
  Welche Beispiele aus dem Alten Testament gebraucht Jakobus, um zu zeigen, dass Glaube und Werke zusammengehören?
   
Jakobus 3 Womit wird der Einfluss unseres Redens, bzw. die Macht unserer Zunge verglichen?
   
  Worin zeigt sich eine von Weisheit gekennzeichnete Lebensführung?
   
Jakobus 4 Woran kann es liegen, wenn unsere Gebete nicht erhört werden?
 
Was können wir dazu beitragen, damit der Teufel von uns flieht und Gott sich uns naht?
 
Jakobus 5 Welche Vorbilder haben wir, die uns zur Geduld herausfordern?
 
Welche Anweisungen werden denen gegeben, die leiden, die guten Mutes sind, und denen, die krank sind?
 
Apostelgesch. 12 Wie wurde Petrus aus dem Gefängnis befreit?
 
Apostelgesch. 13 Wie begegnete Paulus dem Zauberer Elymas?
 
Wann fassten Paulus und Barnabas den Entschluss, hauptsächlich unter den Heiden zu wirken?
 
Apostelgesch. 14 Nachdem Paulus in Lystra einen Gelähmten geheilt hatte, wollten die Priester und das Volk dem Paulus und Barnabas Opfer darbringen. Womit versuchten die Apostel, das Volk von ihrem Vorhaben abzuhalten?
 
Galater 1-2 Worüber wundert sich Paulus?
 
Was bedeutet die Aussage von Paulus: „Nun lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir“ für unser persönliches Glaubensleben?
 
Galater 3-4 Welche Bedeutung hatte das Gesetz bis zum Kommen Jesu?
 
Was hat sich an unserer Beziehung zu Gott durch die Erlösung, die Jesus gebracht hat, verändert?
 
Galater 5-6; (Psalm 133) Wovon ist das Leben eines Menschen gekennzeichnet, der vom Geist Gottes regiert wird?
 
Worin sollen wir nicht müde werden?
 
Apostelgesch. 15 Wie kam der Beschluss bei der Apostelversammlung in Jerusalem zustande?
 
Apostelgesch. 16 Warum änderte Paulus seinen Plan und reiste nach Troas und weiter nach Mazedonien?
 
Was wissen wir von Paulus und Silas über ihre Beziehung zu Gott, während sie in Philippi im Gefängnis gefangen gehalten wurden?
 
Apostelgesch. 17 Wer bekämpfte die Arbeit von Paulus und Silas in Thessalonich?
 
Mit welchem aktuellen Beispiel begann Paulus seine Predigt auf dem Areopag in Athen?
 
1. Thessalonicher 1-2 Worin war die Gemeinde in Thessalonich ein gutes Vorbild?
 
Mit welcher inneren Haltung haben die Apostel in Thessalonich das Evangelium verkündigt?
 
1. Thessalonicher 3 Weshalb sandte Paulus seinen Mitarbeiter Timotheus nach Thessalonich?
 
In wlecher Hinsicht sollchen die einzelnen Gemeindeglieder immer reicher werden?
 
1. Thessalonicher 4 Worin besteht der Wille Gottes?
 
Wir brauchen nicht traurig sein über die, die in Christus gestorben sind. Wir haben eine Hoffnung, die über das Grab hinausgeht. Wie geschieht die Auferstehung der Toten?
 
1. Thessalonicher 5 Welches Erkennungszeichen geht dem kommenden Tag des Herrn vorraus?
 
Wie soll sich die Gemeinde denen gegenüber verhalten, die ihr vorstehen und die Gläubigen ermahnen?
 
Apostelgesch. 18 Womit ermutigte der Herr den Apostel Paulus während seines Aufenthaltes in Korinth?
 
Wie lange blieb Paulus in Antiochia nach seiner zweiten Missionsreise?
 
2. Thessalonicher 1 Paulus ist dankbar für das gute geistliche Leben in Thessalonich. Was fällt ihm dabei besonders auf?
 
Wie wird das Gericht beschrieben, das über die kommt, die dem Evangelium Gottes nicht gehorsam sind.
 
2. Thessalonicher 2 Was muss zuerst geschehen, bevor der Tag des Herrn kommen kann?
 
Woran sollen wir uns halten, um in einer Zeit des Abfalls im Glauben fest zu bleiben?
 
2. Thessalonicher 3 Welches Gebetsanliegen gibt der Apostel Paulus der Gemeinde in Thessalonich weiter?
 
In welcher Hinsicht ermahnt Paulus die Gemeinde, seinem Vorbild zu folgen?
 
Apostelgesch. 19, 1-20 Wie reagierten die Epheser, als sie von Paulus hörten, dass sie an Jesus glauben sollten?
 
1. Korinther 1-2 Womit fasste Paulus den Inhalt seiner Predigt kurz zusammen?
 
Was hat uns Gott offenbart durch seinen Geist?
 
1. Korinther 3-4 Weshalb sieht Paulus die Korinther als Christen an, die noch in ihrer alten natürlichen (fleischlichen) Art gefangen sind?
 
Wozu ermahnt Paulus die Gemeinde als seine lieben Kinder?
 
1. Korinther 5-7 In der Gemeinde Korinth gab es Menschen, die in Unzucht lebten. Mit welchen Argumenten macht Paulus ihnen deutlich, dass sich dieser Lebensstil mit dem Christsein nicht vereinbaren lässt?
 
Wie begründet Paulus seine Empfehlung, ehelos zu bleiben?
 
1. Korinther 8-9 Unter welchen Umständen ist es für einen Christen besser, kein „Götzenopferfleische" zu essen?
 
Wie gestaltete Paulus sein Leben, um möglichst viele Menschen für Jesus zu gewinnen?
 
1. Korinther 10-11 Das Volk Israel ist in der Wüste für uns zu einem warnenden Beispiel geworden. Vor welchen Sünden sollen wir uns hüten?
 
Welche Missstände sollen beim Abendmahl vermieden werden?
 
1. Korinther 12-14 Als Christen gehören wir zusammen wie die Glieder zu einem Leib. Worin kommt diese Einheit praktisch zum Ausdruck? 
 
Die Liebe ist wichtigstes Kennzeichen eines Christen. Nenne einige Ausdrucksformen der Liebe!
 
1. Korinther 15-16; (Psalm 141) Mit welchem Leib werden die Toten einmal auferstehen?
 
Nenne einige Ermahnungen, die Paulus den Korinthern am Schluss seines Briefes besonders gibt!
 
Apostelgesch. 19, 21-20,1 Weshalb richtete Demetrius einen Aufruhr im Volk an?
 
2. Korinther 1-2 Wozu diente die Bedrängnis, die der Apostel Paulus in Asien erlebte?
 
Obwohl in Troas offene Türen für das Evangelium waren, zieht Paulus bald weiter nach Mazedonien. Warum?
 
2. Korinther 3-4 Die Gemeinde kann mit einem Brief verglichen werden. Von wem wird er gelesen?
 
Obwohl sich Paulus in großer Bedrängnis befand, wurde er nicht mutlos. Was geschah in seinem Herzen von Tag zu Tag?
 
2. Korinther 5-6 Warum ist Jesus für alle gestorben?
 
Womit begründet Paulus seine Aufforderung, nicht mit den Ungläubigen gemeinsam am fremden Joch zu ziehen?
 
2. Korinther 7-8 Was bewirkt die Traurigkeit, die durch den Willen Gottes geschieht?
 
Wie wird die Gebefreudigkeit der Gemeinden in Mazedonien beschrieben?
 
2. Korinther 9-10 Mit welcher inneren Haltung sollen wir unsere Gaben bringen?
 
Was bewirken die Waffen, die wir für unseren Kampf zur Verfügung haben?
 
2. Korinther 11-12 In Korinth gab es Leute, die sich rühmten, ebenfalls Apostel - z.B. Paulus - zu sein. Wie beurteilt Paulus diese Menschen?
 
Weshalb ist Paulus guten Mutes in Schwachheit, in Mißhandlung, Nöten, etc. um Christi willen?
 
2. Korinther 13 Was sagt Paulus der Gemeinde in Korinth voraus?
 
Welche Bedingungen sind an die Verheißung geknüpft: „So wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein!“
 
Römer 1-2 Weshalb sehnte sich der Apostel Paulus danach, die Christen in Rom zu sehen?
 
Womit beweisen die Heiden, dass in ihr Herz geschrieben ist, was das Gesetz fordert?
 
Römer 3-4 Was haben Juden und Heiden gemeinsam?
 
Worin war sich Abraham völlig gewiss?
 
Römer 5-6 Nenne stichwortartig einige Dinge (aus Rö 5), für die wir uns rühmen können!
 
Ein Christ soll sich dafür halten, dass er der Sünde gestorben ist und für Gott lebt. Wie sieht dieses neue Leben mit Gott konkret aus?
 
Römer 7-8 Obwohl wir nicht mehr unter dem Gesetz leben, hat es doch eine große Bedeutung für uns. Welche Wirkungen des Gesetzes werden in Römer 7 genannt?
 
Wovon ist das „Leben im Geist“ gekennzeichnet (Kapitel 8)?
 
Römer 9-10 Worüber empfand Paulus große Traurigkeit und unaufhörlichen Schmerz?
 
Welchen verhängnisvollen Fehler begingen die Israeliten, aufgrund dessen sie nicht die Gerechtigkeit Gottes erlangten?
 
Römer 11-13 Mit welchen Gnadengaben können wir uns füreinander einsetzen?
 
Wie sollen wir angesichts der Tatsache leben, dass „die Nacht weit vorgerückt und der Tag nahe ist“?
 
Römer 14-16; (Psalm 69) Wie verhalten wir uns richtig dem Bruder gegenüber, der in einigen Fragen eine andere Meinung hat?
 
Welche Voraussetzung ist nötig, um einmütig Gott loben zu können?
 
Apostelgesch. 20 Wozu versammelten sich die Gläubigen am ersten Tag der Woche in Troas?
 
In Milet verabschiedete sich Paulus von den Ältesten aus Ephesus. Wozu ermahnte er sie dabei vor allem?
 
Apostelgesch. 21 Was forderten die Ältesten in Jerusalem von Paulus, nachdem er ihnen berichtet hatte, was Gott unter den Heiden getan hat?
 
Warum wollte das Volk in Jerusalem den Apostel Paulus töten?
 
Apostelgesch. 22 Wozu forderte Hananias den Pharisäer Saulus auf, als er bereit war, sich zu bekehren?
 
Weshalb nahm der Oberst seine Anordnung, Paulus zu geißeln, wieder zurück?
 
Apostelgesch. 23-24 Warum ließ der Oberst den Apostel Paulus von Jerusalem nach Cäsarea überführen?
 
Wie lange zögerte der Statthalter Felix den Prozess des Paulus hinaus?
 
1. Timotheus 1-2 Worin besteht das Ziel aller Ermahnung?
 
Für wen soll die Gemeinde besonders Fürbitte einlegen?
 
1. Timotheus 3-4 Welche Bedingungen werden an denjenigen gestellt, der nach einer Leitungsaufgabe wie Hirten- oder Ältestendienst strebt?
 
Worin soll Timotheus den Gläubigen ein Vorbild sein?
 
1. Timotheus 5-6 Wie soll sich Timotheus den Witwen gegenüber verhalten?
 
In welcher Gefahr stehen diejenigen, die reich werden wollen?
 
Apostelgesch. 25-26 Zu welchem Ergebnis kam Porcius Festus, der Nachfolger Felix, in dem Prozess des Paulus?
 
Auch vor dem König Agrippa musste sich Paulus verantworten. Wie reagierte Agrippa auf die Verteidigungsrede des Paulus?
 
Apostelgesch. 27,1-44; 28,1-6 Wozu ermahnte Paulus die Schiffsbesatzung während der Reise von der Südküste Asiens bis nach Malta?
 
Titus 1-2 Mit welchem Auftrag hat der Apostel Paulus Titus in Kreta zurück gelassen?
 
Über welche fünf Personengruppen in der Gemeinde gibt Paulus besondere Anweisungen an Titus weiter?
 
Titus 3 Wie soll sich ein Christ den Verantwortlichen und Regierenden gegenüber verhalten?
 
Worum soll sich jeder bemühen, der zum Glauben an Jesus gekommen ist?
 
Apostelgesch. 28,7-31 Wem verkündigte Paulus das Evanglium während seiner Gefangenschaft in Rom?
 
Epheser 1-2 Womit hat uns Gott überreich beschenkt?
 
Zu welchem Zweck hat Gott uns mit Christus lebendig gemacht?
 
Epheser 3-4 Worin besteht das Geheimnis Christi, das früher nicht offenbar, jetzt durch seinen Geist offenbart ist.
 
Wozu hat Gott in der Gemeinde verschiedene Aufgaben verteilt (z.B. Evangelisten, Hirten, Lehrer...)?
 
Epheser 5 Worin besteht die Frucht des Lichtes?
 
An welche Verantwortung für ein harmonisches Eheleben erinnert Paulus den Mann und die Frau?
 
Epheser 6 Mit welcher Einstellung soll ein Arbeiter seinem irdischen Chef dienen?
 
Wir werden aufgefordert, die Waffenrüstung Gottes gegen die Listen des Teufels anzuziehen. Was gehört zu dieser Waffenrüstung?
 
Kolosser 1 Paulus betet für die Kolosser, dass sie erfüllt würden mit der Erkenntnis des Willens Gottes. Was bewirkt diese Erkenntnis?
 
Welches Geheimnis verkündigte Paulus unter den Heiden?
 
Kolosser 2 Was liegt in Jesus Christus für uns verborgen?
 
Welche falschen Lehren erwähnt Paulus, durch die wir uns nicht verunsichern lassen sollen?
 
Kolosser 3-4 Wie soll unsere innere Haltung aussehen bei dem, was wir mit Worten oder mit Werken tun?
 
Wie sollen wir uns denen gegenüber verhalten, die „draußen“ sind?
 
Philemon 1 Wie kann die Beziehung des Paulus zu Onesiums beschrieben werden?
 
Wie kann die Beziehung des Philemon zu Onesimus beschrieben werden?
 
Philipper 1 Worauf gründet Paulus seine Zuversicht, dass Gott das gute Werk, das er in den Philippern begonnen hat, auch vollenden wird?
 
Was entspricht mehr dem Wunsch des Paulus, abzuscheiden oder weiterzuleben?
 
Philipper 2 Wie wird die Erniedrigung Jesu Christi beschrieben?
 
Warum hatte Paulus vor, Timotheus möglichst bald nach Philippi zu senden?
 
Philipper 3 Was achtete Paulus um Christi willen für Schaden?
 
Paulus war bestrebt, den Siegespreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus zu erlangen. Wovon war sein Lauf zu diesem Ziel gekennzeichnet?
 
Philipper 4 Beschreibe den biblischen Weg, um von Sorgen frei zu werden!
 
Paulus bedankte sich für die Unterstützung seitens der Philipper. Welchen Stellenwert hatten diese Gaben für ihn?
 
Was war ihm wichtiger als Geschenke?
 
2. Timotheus 1-2 (Psalm 143) Welches kostbare Gut, das Timotheus anvertraut worden ist , soll er bewahren?
 
Wie soll Timotheus mit törichten und unnützen Fragen umgehen?
 
2. Timotheus 3-4 (Psalm 70) Wovon werden die „letzten Tage“ gekennzeichnet sein?
 
Am Ende seines Lebens schrieb Paulus, dass er einen guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet und den Glauben gehalten hat. Womit darf er rechnen?
 
1. Petrus 1 Warum lobt Petrus Gott, den Vater unseres Herrn Jesus Christus?
 
Weshalb sollen wir unser Leben als Christ in Furcht (Gottesfurcht) führen?
 
1. Petrus 2-3 (Psalm 129) Welche Aufgabe haben wir als Priester Gottes?
 
Wovon soll unser Wandel hier auf dieser Erde gekennzeichnet sein?
 
Auf wessen Gebet hört der Herr?
 
1. Petrus 4-5 Welche Haltung soll ein Christ dem Leid gegenüber einnehmen?
 
Mit welcher inneren Haltung sollen die Ältesten ihren Dienst in der Gemeinde erfüllen?
 
2. Petrus 1 Was wird demjenigen zugesagt, der sich darum bemüht, seine Berufung und Erwählung zu festigen?
 
Worauf sollen wir genauso achten wie ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint?
 
2. Petrus 2-3 (Psalm 148) Wie versuchen falsche Lehrer, Menschen für ihre Ansichten zu gewinnen?
 
Wovon wird „der Tag des Herrn“ gekennzeichnet sein?
 
Hebräer 1-2 Christus, durch den Gott zu uns geredet hat, ist hoch erhoben worden. Worin zeigt sich seine Erhabenheit?
 
Weshalb hat sich Jesus Christus erniedrigt und einen menschlichen Körper angenommen?
 
Hebräer 3-4 Welche Bedeutung hat die Aufforderung „Heute, wenn ihr seine Stimme ...“ für uns?
 
Weshalb ist Jesus Christus, unser Hoherpriester, in der Lage, mit unseren Schwachheiten Mitleid zu haben?
 
Hebräer 5-6 Christus hat sich nicht selbst die Würde des Hohenpriesters zugelegt. Von wem und warum hat er sie bekommen?
 
Welche Auswirkung soll die Hoffnung (Hebr 6,11)in unserem Leben haben?
 
Hebräer 7-8 Christus ist ein Priester nach der Ordnung Melchisedeks. Welche Vergleichspunkte gibt es zwischen Christus und Melchisedek?
 
Wovon ist der von Christus geschaffene neue Bund gekennzeichnet?
 
Hebräer 9-10 Worin unterscheidet sich das Opfer Christi von den Opfern im AT?
 
Christus hat einen neuen Weg in die Gegenwart Gottes eröffnet . Wie soll unser Leben beschaffen sein, wenn wir auf diesem Weg zu Gott kommen?
 
Hebräer 11 (Psalm 40) Wodurch ehrte Noah Gott?
 
Welche Leiden haben Menschen aufgrund des Glaubens ertragen?
 
Hebräer 12-13 Wozu werden wir durch eine „Wolke von Zeugen“ (die sog. Glaubenshelden - Kap. 11) ermutigt?
 
Worin besteht die Frucht der Lippen für diejenigen, die den Namen Christi bekennen?
 
Judas 1 Wie macht Judas deutlich, dass über die gottlosen Menschen, die sich  in die Gemeinde eingeschlichen haben, Gottes Gericht kommt?
 
Wie soll die Gemeinde leben angesichts der Verführer der letzten Zeit?
 
1. Johannes 1 Was schreibt Johannes seinen Lesern, um ihre Freude vollkommen zu machen?
 
Welches Ereignis bringt ein „Leben im Licht“ hervor?
 
1. Johannes 2 Wenn wir Christi Wort halten, ist das ein Zeichen, dafür, dass wir in seinem Licht leben. Woran ist jemand zu erkennen, der in der Finsternis lebt?
 
Woran kann der Antichrist erkannt werden?
 
1. Johannes 3 Wie soll derjenige leben, der die Hoffnung hat, einmal Christus gleich zu sein und ihn zu sehen, wie er ist?
 
Unter welcher Voraussetzung können wir zuversichtlich zu Gott kommen und das erhalten,um was wir bitten?
 
1. Johannes 4 Woran können der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums unterschieden werden?
 
In welcher Beziehung stehen Liebe und Furcht zueinander?
 
1. Johannes 5 (Psalm 30) Wer ist in der Lage, die „Welt“ zu überwinden?
 
Der Glaube des Christen ist keine ungewisse Sache. An welchen Stellen wird in diesem Kapitel von dem gesprochen,was „wir wissen“?
 
2. Johannes 1 Welches Gebot, das nicht neu ist, gibt Johannes der auserwählten Herrin weiter?
 
Weshalb warnt Johannes so intensiv vor den Verführern, die in diese Welt gekommen sind?
 
3. Johannes 1 In welchem Dienst hat sich Gajus als besonders treu erwiesen?
 
Diothrephes übte in der Gemeinde großes Unrecht aus. Was war seine Motivation dafür?
 
Offenbarung 1-3 Welche Bedeutung haben die sieben Sterne in der rechten Hand Jesu und die sieben goldenen Leuchter?
 
Was beanstandet Jesus Christus an der  Gemeinde in Ephesus?
 
Wie kann dieser Mangel behoben werden?
 
Offenbarung 4-7 Nenne die Personen oder Wesen, die sich um den Thron herum befinden und dem, der darauf sitzt, die Ehre geben?
 
Wie reagieren die Menschen, nachdem das Lamm das sechste Siegel aufgebrochen hatte?
 
Offenbarung 8-10 Womit werden die Gebete der Heiligen bildlich dargestellt?
 
Wie handelten die Menschen, die am Leben blieben, nachdem die sechste Posaune geblasen worden war?
 
Offenbarung 11-13 Wie wird der Teufel, der Verkläger der Brüder, von den Gläubigen überwunden und besiegt?
 
Was bewirkte das zweite Tier, das aus der Erde heraufstieg?
 
Offenbarung 14-16 Welche Botschaft kündigte der dritte Engel an?
 
Was sagte der Engel des Wassers über das Gericht Gottes und über die Eigenschaften Gottes aus?
 
Offenbarung 17-19 Um welcher Sünden willen kommt das Gericht Gottes über die mächtige Stadt Babylon, die mit einer Frau verglichen wird?
 
Was bewirkt 17 der, der auf dem weißen Pferd sitzt und „Treu und Wahrhaftig“ heißt?
 
Offenbarung 20-22 Wer wurde in den feurigen Pfuhl geworfen?
 
Wie wird die heilige Stadt, das neue Jerusalem, beschrieben?